Pokerspiel vor Davis-Cup-Doppel

+
Philipp Petzschner wird im Doppel definitiv spielen. Foto: Sean Dempsey

Santo Domingo (dpa) - Vor dem Doppel im Davis-Cup-Relegationsspiel der deutschen Tennis-Herren in der Dominikanischen Republik darf über die Aufstellungen spekuliert werden.

Bis eine Stunde vor der Partie am heutigen Samstag (17.00 Uhr MESZ) in Santo Domingo haben die Kapitäne Rafael Moreno und Michael Kohlmann die Möglichkeit, ihre ursprüngliche Nominierung zu verändern. Beim Zwischenstand von 1:1 kommt dem Doppel eine wegweisende Bedeutung zu.

Kohlmann benannte bei der Auslosung Dustin Brown und Philipp Petzschner. Am Einsatz des ausgeruhten Petzschner dürfte es keinen Zweifel geben, der Bayreuther war im Doppel Wimbledon- und US-Open-Sieger und ist als Spezialist extra im Team dabei.

Brown musste dagegen beim 4:6, 7:5, 6:7 (3:7), 6:7 (5:7) gegen Victor Estrella Burgos drei Stunden in der Tropenhitze spielen und litt dabei unter Krämpfen. Philipp Kohlschreiber brauchte danach nur eineinhalb Stunden für seinen 6:1, 6:3, 6:1-Sieg über José Hernandez-Fernandez. Die deutsche Nummer eins hat bereits mit Petzschner zusammengespielt. Kohlmann erklärte, dass er am Freitagabend mit der Mannschaft alle Optionen prüfen wollte.

Für die Dominikaner sind Roberto Cid und José Olivares nominiert, beide gehören jedoch nicht einmal zu den ersten 1000 der Welt im Doppel und dürften als chancenlos gelten. "Wir können relativ sicher sein, dass die beiden nicht spielen", sagte Kohlmann. Estrella Burgos und Hernandez-Fernandez kamen schon jüngst beim 3:2-Heimsieg gegen Ecuador zum Einsatz, als im Doppel nach dem 1:1 ebenfalls sehr viel auf dem Spiel stand.

Übersicht zu Begegnung auf Davis-Cup-Homepage

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.