Quintana gewinnt 96. Katalonien-Rundfahrt

+
Nairo Quintana hat sich gegen erlesene Konkurrenz behauptet. Foto: Quique Garcia

Barcelona (dpa) - Radprofi Nairo Quintana hat sich gegen die versammelte Tour-de-France-Konkurrenz durchgesetzt und zum ersten Mal in seiner Karriere die Katalonien-Rundfahrt gewonnen.

Der Kolumbianer, 2014 Gewinner des Giro d'Italia und bei der Tour zweimal Zweiter, ließ sich das Weiße Trikot im Finale in Barcelona nicht mehr abjagen.

Der Zweitplatzierte Alberto Contador aus Spanien und auch der Brite Christopher Froome ließen nichts unversucht - Quintana hielt aber stand und rettete sieben Sekunden Vorsprung als Gesamtsieger ins Ziel. Der aktuelle Toursieger Froome, der eine knapp zweimonatige Rennpause hinter sich hat, musste mit Rang acht zufrieden sein. Den letzten Tagesabschnitt in der Olympia-Stadt von 1992 gewann der nur 1,59 Meter große Russe Alexej Tschatewitsch nach 136,4 Kilometern.

Der Hamburger Giant-Alpecin-Profi Nikias Arndt, der sich am Samstag hinter Davide Cimolai aus Italien mit Rang zwei begnügen musste, versuchte es am Sonntag noch einmal in einer Ausreißergruppe. Aber auf den letzten sechs Runden mit dem Anstieg über den Montjuic hatten die Ausreißer keine Chance mehr.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.