Badminton: Wolfhagen siegt in Hofgeismar

TFC kehrt mit 7:1-Erfolg zurück

In Hofgeismar ohne Probleme: Frank Schulte. Archivfoto:  Michl

Hofgeismar. Souverän meisterte der TFC Wolfhagen in der Badminton-A-Bezirksliga Kassel-Nord die Auswärtshürde VfFG Hofgeismar. Im Duell der Ex-Kreisstädter behielten die Wolfhager in der Würfelturmstadt mit 7:1 Punkten die Nase vorne. Damit mischt der TFC als Tabellendritter weiter in der Spitzengruppe mit.

Im ersten Herrendoppel mussten die Hofgeismarer Matthias Müller/Jürgen Rausch neidlos die Überlegenheit von Jens Kratzsch/Jürgen Nordmeier-Müller anerkennen. Sie zogen mit 8:21, 15:21 den Kürzeren. Etwas mehr Widerstand leistete das VfFG-Damendoppel Manuela Müller/Mareike Hüther, sie mussten aber mit 18:21, 20:22 Kerstin Nordmeier/Susanne Dingler trotzdem den Vortritt lassen. Auch im zweiten Herrendoppel konnten Thorsten Koch/Frank Weber das Blatt nicht wenden, sie unterlagen Frank Schulte/Manfred Nehring mit 16:21, 19:21.

Neue Hofgeismarer Hoffnung, als im ersten Herreneinzel Thorsten Koch mit 20:22 Jens Kratzsch alles abverlangte, der Wolfhager brachte dann aber den zweiten Satz mit 21:12 sicher unter Dach und Fach. Im Dameneinzel musste sich Mareike Hüther mit 16:21, 10:21 Kerstin Nordmeier geschlagen geben, dann jedoch konnte die Heimmannschaft doch den Siegerjubel anstimmen. Denn im Mixed behielten Matthias und Manuela Müller mit 21:8, 21:9 klar die Oberhand gegen Manfred Nehring/Susanne Dingler. Damit hatte Hofgeismar aber schon sein Pulver verschossen. Im zweiten Herreneinzel war Frank Weber mit 9:21, 23:25 gegen Frank Schulte ebenso machtlos wie im dritten Herreneinzel Jürgen Rausch mit 17:21, 14:21 gegen Jürgen Nordmeier-Müller. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.