Kasseler Basketballer fehlen vier Punkte zum Nichtabstiegsplatz

Erfolg im Kellerduell

Topscorer gegen Makkabi Frankfurt: Heinrich Wiebe (rechts) erzielte 18 Punkte. Foto: Fischer

Kassel. Die Basketball-Herren der ACT Kassel haben sich im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Regionalliga zurückgemeldet. Die Mannschaft von Trainer Hüseyin Eser setzte sich im Kellerduell mit 90:70 (43:20) gegen Makkabi Frankfurt durch. Der Rückstand auf Position zehn und damit einen Nichtabstiegsplatz beträgt allerdings immer noch vier Punkte.

„Das war eine gute Leistung“, freute sich Eser nach dem Erfolg gegen den direkten Konkurrenten: „Wir haben in der Abwehr gut gestanden und waren durchgängig konzentriert“. Die Entscheidung fiel im dritten Viertel, als die Kasseler nach einer 13-Punkte-Führung zur Pause mit einem 8:0-Run auf 51:30 davonzogen und später Tarik Englmann und Marcus Bernhart mit fünf Dreiern in Folge für eine 79:50-Führung der ACTer sorgten. Zwischenzeitlich hatten sich die Frankfurter über eine gute Quote von außen wieder etwas herangearbeitet, dann war für Makkabi aber der Ofen aus. Die Kasseler ließen unter dem Korb nichts zu.

Die Partie hatte mit einem 10:2-Lauf schon gut für die Gastgeber angefangen, immer wieder führte der Weg der Nordhessen zum Korb. Ob groß oder klein, es ging zum Brett. Makkabi hielt jedoch dagegen, nach den ersten zehn Minuten führte die Eser-Truppe nur 27:22. Positiv blieb bis zum Ende die Punkteverteilung bei den ACTern: Gleich vier Kasseler punkteten zweistellig, insgesamt elf Spieler der Gastgeber waren erfolgreich. „Wir sind dieses Mal für die gute Leistung auch belohnt worden“, so Eser. (zgk)

• ACT Kassel: Wiebe (18), Bernhart (18), Weitzel (16), Tayebi (15), Englmann 7), Hunold (4), Toth (3), Moore (3), Jede (3), Stude (2), Haas (1), Höhlschen

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.