Jugend-Basketball-Bundesliga: Göttingen 70:66 gegen MBC zum Auftakt der Relegation

JBBL-Team bejubelt ersten Sieg

Stark beim ersten Saisonsieg: David Glatzel (li.), der gegen die MBC Jungwölfe 14 Punkte erzielte. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. An dieses Gefühl müssen sich alle Beteiligten rund um die U 16-Mannschaft des BBT Göttingen erst wieder gewöhnen: Nach einer Pleiten-, Pech- und Pannensaison mit zehn Niederlagen in den zehn Partien der Hauptrunde feierte das Team von Trainer Dirk Altenbeck einen erfolgreichen Einstand in die Playdowns.

Im ersten Spiel der Abstiegsrunde gewannen die Göttinger am Sonntag über die MBC Jungwölfe mit 70:66 (39:30).

Dabei verlief auch die Vorbereitung auf die Premiere in der Relegation nicht nach Plan. Zum einen, weil sich die personelle Misere der vergangenen Wochen und Monate munter fortsetzte. Zum anderen aber auch, weil die Gäste erstmals unter der Leitung des neuen Trainers Christian Steinwerth in Göttingen aufliefen.

„Für uns war es schwer, das Team auf die wichtige Partie vorzubereiten, da wir nicht wussten, was der neue Trainer verändert hat und wir in der Trainingswoche nur einen Teil unseres Kaders zur Verfügung hatten. Das Abschlusstraining am Freitag haben wir sogar abgesagt, da uns nur vier gesunde Spieler zur Verfügung standen“, kommentierte Altenbeck die schwierige Situation seiner Mannschaft, die am Sonntag mit elf Spielern antrat.

Das BBT-Team fand nach einer Abtastphase eher den Rhythmus als die Gäste, die als Vorletzter der Ost-Staffel in der Hauptrunde zumindest drei Siege gefeiert hatten. Vor der Pause ergriffen die Göttinger die Initiative und erspielten sich einen Neun-Punkte-Vorsprung zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel zogen die Gastgeber sogar auf 56:40 davon. Auch deshalb, weil die Göttinger Defensive energisch zupackte. Erst als bei den Südniedersachsen die Kräfte schwanden, kamen die Akteure des Mitteldeutschen BC besser ins Spiel. Der BBT-Premierensieg geriet aber nicht mehr in Gefahr. „Dieser erfolgreiche Einstand in die Relegationsrunde ist enorm wichtig für unsere Mannschaft. So können wir uns den kommenden Aufgaben mit einem guten Gefühl stellen“, kommentierte Co-Trainer Medina den Erfolg.

Punkte BBT: Javernik 15, Glatzel 14, Gräve 11, Barner 9, Weski 8, Ottjes 6, Lemmer 4, Dinh 3. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.