Jugend-Basketball-Bundesliga: 67:82-Heimpleite

BBT ohne Herz und Leidenschaft

Als Gegner eine Nummer zu groß: Der Göttinger Tim Hackel (re.) bleibt an Leverkusens Roni Suarina hängen. Foto: gsd

Göttingen. Das BBT Göttingen hat die Überraschung in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) verpasst. Im Spitzenspiel des dritten Spieltags unterlagen sich im Duell zweier noch ungeschlagenen Mannschaften Bayer Leverkusen mit 67:82 (37:41). „Großes Kompliment an Leverkusen. Sie haben ihre Stärken heute perfekt ausgespielt“, lobte Göttingens Trainer Jan Sauerbrey den Kontrahenten aus dem Rheinland.

Das die Leverkusener ein ganz schwieriger Gegner werden würden, deutete sich bereits zu Beginn der Partie an. Denn die Gäste übernahmen schnell die Initiative und zogen mit Dreipunktewürfen schnell davon. Erst Mitte der ersten Hälfte hatten sich die Gastgeber besser auf das Bayer-Spiel eingestellt und verkürzten den Rückstand zur Pause auf vier Punkte.

Die entscheidende Phase Knackpunkt des Spitzenspiels war das dritte Viertel. „Einsatzbereitschaft und Herz haben insbesondere zu diesem Zeitpunkt bei uns gefehlt“, bemängelte der enttäuschte Göttinger Co-Trainer Marcel Baumgarten. Während die Leverkusener als Kollektiv glänzten, suchten die Göttinger ihr Heil zumeist in Einzelaktionen. Schlecht zudem, dass Lennart Urspruch und Henk Droste bei den Gästen glänzend in Form waren und ihr Team souverän zum Sieg führten. Jeweils 25 Punkte steuerten beide zum Sieg bei.

Auch die deutliche Ansprache des Göttinger Trainers vor dem letzten Viertel führte nicht mehr zur erhofften Reaktion. „Jetzt heißt es Mund abwischen und weitermachen. Nächste Woche kommt mit Düsseldorf schon der nächste starke Gegner“, betonte Sauerbrey.

BBT Göttingen: Fletes 13, Perkovic 12, Ottjes 8, Weski 8, Hadenfeldt 7, Peinemann 6, Schultz 6, Hackel 3, Elawure 2, Leinhos 2, Appold, Muse. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.