Basketball-Bezirksliga: Sieg in der Verlängerung

SuS-Korbjäger liefern sich Krimi

Sattenhausen. In einem Basketball-Krimi haben sich die Männer von SuS Northeim beim VfB Sattenhausen behauptet und gewannen in der Verlängerung mit 69:66 (31:36, 61:61).

Nach dem mentalen Rückschlag durch die Niederlage in Herzberg sowie den verletzungsbedingten Ausfall von Aufbauspieler Mario Covic standen die Vorzeichen eher schlecht. Im Training legte Coach Jamaal Baxter den Fokus erneut auf die Verteidigung, damit sich ein miserabler Start wie in Herzberg (1:17) nicht wiederholt.

Das erste Viertel verlief sehr ausgeglichen. Die Northeimer versuchten zwar viel, jedoch brachten ihre Systeme nur teilweise den gewünschten Erfolg. Erst als sich die Sattenhäuser einen 53:45-Vorsprung herausarbeiteten, legten die SuS-Herren den Schalter um, entschieden das vierte Viertel mit 16:8 für sich und glichen damit zum 61:61 aus. In der Verlängerung waren die Gäste dann nervenstärker und sicherten den Auswärtssieg.

„Heute haben wir gezeigt, was es bedeutet, als Team zusammenzuspielen - auch als wir mit dem Rücken zur Wand standen“, bilanzierte Baxter. Im nächsten Spiel wartet mit der BG Göttingen III der nächste Hochkaräter auf die SuS-Basketballer. Die Partie beginnt Sonntag um 17.30 Uhr in der Corvi-Sporthalle.

SuS: Zentner 20, Menzel 11, Gomez 10, Lutsch 7, Rieke 7, Hernández Acosta 6, Weir 6, Mill 2, Bode, Kliem, Özkan, Woitscheck. (yr)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.