Kasseler Regionalliga-Basketballer erwarten SC Bergstraße – nach vier Niederlagen wächst der Druck

ACT wieder mit Jede und Moore

Kehrt in den Kader zurück: Daniel Jede (ACT). Foto: Hedler

Kassel. Vier Spiele, kein Sieg – die Bilanz der Basketball-Herren der ACT Kassel in der 2. Regionalliga liest sich wie die von vor einem Jahr und aus 2014 zur selben Zeit. Die Mannschaft von Trainer Hüsesin Eser will die Serie dieses Mal früher stoppen als in den beiden vorherigen Runden, am Samstag (18 Uhr, Emil-Junghenn-Halle) soll gegen den SC Bergstraße der erste Saisonsieg gelingen.

Eugen Haas ist zwar weiter im Urlaub, dafür ist Daniel Jede aber zurück. Der zuletzt angeschlagene Alex Moore wird voraussichtlich auch wieder dabei sein. Einen Neuzugang, bereits in Kronberg im kader, haben die ACTer auch. Der Kroate Toni Baric absolviert zurzeit ein Praktikum in Guxhagen und bleibt bis März in Nordhessen. Der 1,80 Meter große Aufbauspieler kommt aus der Basketball-Hochburg Zadar und hat zuletzt in der zweiten kroatischen Liga gespielt. Der 24-Jährige passt laut Eser leistungsmäßig genau ins ACT-Mannschaftsgefüge und kann den Kasselern mit seiner Erfahrung sicherlich weiterhelfen.

„Wir müssen die Defizite abstellen“, sagt Eser zur Partie gegen Bergstraße. An der Abwehr wurde noch einmal gezielt gearbeitet: „Wir sind gut vorbereitet.“ Bei den Südhessen müssen die Fuldastädter wie in den vergangenen Jahren auf Aufbauspieler Yann Gröhlich und den 2,06 m großen Center Tilman Isensee aufpassen. Beide sind immer für 20 und mehr Punkte gut.

Da der Druck auf die ACT, die als einziges nordhessisches Basketballteam an diesem Wochenende im Einsatz ist, wächst, hoffen die Gastgeber, die einige junge Spieler dabei haben, auf die Unterstützung der Zuschauer in der Emil-Junghenn-Halle. (zgk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.