Nachwuchs-Basketball: Göttinger Mannschaften feiern Siege in der NBBL und der WNBL / Dritte Niederlage in Folge in der JBBL

Zwei Göttinger Teams bekommen die Kurve

Vierter in der NBBL: BBT Göttingen um Trainer Sepehr Tarrah. Foto: nh

Göttingen. Zwei Siege und eine Niederlage: Nach dem Desaster in der Vorwoche bekamen am vergangenen Spieltag zumindest zwei Göttinger Nachwuchs-Basketball-Teams wieder die Kurve. Siege gab es für die U 19 des BBT in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) sowie für die Veilchen Girls in der Weiblichen Basketball-Bundesliga (WNBL). Die dritte Pleite in Folge kassierte dagegen BBT in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL).

NBBL

Uni Baskets Paderborn - BBT Göttingen 65:77 (29:44). Nach der Pleite in Hagen zeigten die Südniedersachsen in Paderborn eine Reaktion. Dem enormen Druck zu Beginn waren die Gastgeber in der ersten Hälfte nicht gewachsen. Weil die BBT-Offensive nach dem Seitenwechsel zunehmend Probleme bekam, schmolz der 44:29-Pausenvorsprung nun wieder etwas zusammen. Der Sieg geriet aber nicht mehr in Gefahr. Bitter jedoch, dass sich die Göttinger Hannes Graba und Gerrit Kruse verletzten. „Den Schwung des Sieges wollen wir in den nächsten Wochen mitnehmen. Weil sich Kruse vermutlich aber schwer verletzt hat, bleibt ein fader Beigeschmack“, meinte BBT-Coach Sepehr Tarrah. Das nächste Heimspiel bestreitet BBT am übernächsten Wochenende gegen Köln. In der Tabelle ist Göttingen nun Vierter.

BBT-Punkte: Hadenfeldt 24, Groger 15, Klinke 13, Karg 7, Weitzel 6, Raddatz 5, Graba 3, Heidelberg 2, Kazmierczak 2.

BBT

RheinStars Köln - BBT Göttingen 78:68 (46:28). Die Gastgeber machten mit BBT kurzen Prozess und kauften den Gästen gleich in der Anfangsphase den Schneid ab. „Wir konnten in der ersten Hälfte keinen Druck aufbauen“, bemängelte BBT-Coach Jan Sauerbrey. In der zweiten Hälfte fanden die Göttinger besser ins Spiel, agierten nun deutlich aggressiver und zwangen die Kölner zu Ballverlusten. Drehen konnte BBT die Partie aber nicht mehr. „Wir haben uns selbst um den Sieg gebracht“, kommentierte Sauerbrey die dritte Pleite in Folge, durch die BBT in der Tabelle auf den vorletzten Rang abrutschte.

BBT-Punkte: Perkovic 32, Ottjes 10, Schultz 10, Appold 9, Fletes 4, Hackel 2, Hadenfeldt 1.

WNBL

SV Halle Junior-Lions - BG 74 Veilchen Girls 62:75 (22:42). Im Rennen um den Klassenerhalt feierten die Göttingerinnen einen ganz wichtigen Sieg. Die BG erwischte den besseren Start und baute den 19:12-Vorsprung aus den ersten zehn Minuten zur Pause auf komfortable 20 Punkte aus. Nach dem Seitenwechsel entwickelten die Gastgeberinnen zwar mehr Druck, doch ins Wanken gerieten die Veilchen Girls nicht mehr.

Veilchen-Punkte: Nguyen 21, Brand 17, Keune 13, Altmann 6, Plaisir 5, M. Crowder 5, L. Schlüter 5, Frost 3. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.