1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Becker kommt immer besser in Tritt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hans
Hans

Baunatal. Der Wettergott meint es offenbar in diesem Jahr nicht gut mit den Radrennfahrern, wieder hatten sie beim fünften Lauf des Rohloff-Cups mit Kälte und Wind zu kämpfen. Unbeeindruckt von alledem ging es im Rennen der Elite, Junioren und Senioren 2 gleich zur Sache.

Dabei drückten auf der 1000 Meter langen Runde in Hertingshausen die Bad Hersfelder Fahrer dem Renngeschehen ihren Stempel auf. Sehr gut in Szene setzen konnte sich diesmal Phillip Sohn. Nachdem die Vorgabefahrer eingeholt waren, bildete sich zunächst eine neunköpfige Führungsgruppe, daraus schälte sich ein kampfstarkes Trio mit Sohn, Viktor Slavik (RV 1899) und Martin Diederichs vom RSC Weimar- Ahnatal heraus.

Diese drei Akteure harmonierten gut und fuhren nach zwei Dritteln der 30- Runden eine Runde Vorsprung heraus. In dieser Phase sammelten Sohn und Slavik die meisten Wertungspunkte. Da auch die letzte Wertung an Sohn ging, sicherte sich dieser auch den Gesamtsieg.

Im ersten Lauf kam es zum erwarteten Zweikampf zwischen zwei Fahrern. Gerhard Brauner (RSC Naumburg), der neue hessische Seniorenmeister der Klasse 3, gegen den Drittplatzierten des Landesverbandes Thüringen in der Jugendklasse U17, Max Dörnbach vom RSV Wingerode. Dörnbach gewann die erste Wertung und wagte fünf Runden vor Schluss den Alleingang. Keiner im Feld konnte ihm folgen, er sicherte sich die letzte Wertung.

Hans Becker von der ausrichtenden ZG kommt immer besser in Tritt und landete hinter Brauner im Klassement der Senioren auf dem zweiten Rang. (red) Archivfoto: Schoelzchen

• Ergebnisse: Jugend U17: 1. Dörnbach; Junioren U19: 1. Frey (ZG), 2. Oglialoro (Melsungen), 3. Joachimmeyer (ZG); Senioren 2: 1. Slavik, 2. Diederichs, 3. Watteeuw (ZG); Senioren 3/4: 1. Brauner, 2. Becker, 3. Brettschneider (ZG); Elite: 1. Sohn, 2. Arndt, 3. Vogel (alle RSV Bad Hersfeld), 4. Herr (ZG); Frauen: 1. Frizzi Wetzstein (RV 1899 Kassel).

Auch interessant

Kommentare