Frrokai vertritt BC Münden in der Fight Night

Hann. Münden. Wenn die Boxsportsparte des ASC Göttingen am 10. September in der Göttinger Sparkassen-Arena ihre auf ein Dutzend Kämpfe ausgelegte „Fight Night“ veranstaltet, dann steigt auch ein Mündener Boxer in den Ring.

Der 16-jährige Ioannis Frrokai wird am Leinekanal seinen siebten Kampf bestreiten. Von den bisherigen sechs Kämpfen gewann er drei nach Punkten und siegte zwei Mal durch einen technischen k.o.

Gegner des 1,65m großen und 60kg schweren Mündeners ist der 15-jährige Alban Arifi (TH Eilbeck), der in seinem Rekord trotz seiner jungen Jahre bereits 18 Kämpfe aufzuweisen hat. Allerdings ging der 57kg schwere Hamburger dabei nur acht Mal als Sieger aus dem Ring; zehn Mal verließ er das Seilgeviert als Verlierer. Es wird sich also zeigen müssen, ob die größere Ringerfahrung des Eilbeckers einen entscheidenden Vorteil darstellt.

Hauptkampf für Frrokai

Knapp sechs Wochen später, am 19. November, gehört Frrokai dann der Hauptkampf beim jährlichen Herbstturnier des Box Club Münden. Für diesen Abend sind in der Jahn-Sporthalle zwölf bis 14 Kämpfe geplant. BC-Boss Bernd Kulle plant zur Zeit, sechs der Kämpfe mit eigenen Athleten zu besetzen. (eko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.