VfL-Ringer erkämpfen sich 19 Goldmedaillen und beide Vereinswertungen

Heimstarkes Hajlik-Team

Gegner im Griff: Nick Eckenberger (blau) vom VfL Wolfhagen holt sich in der C/D-Jugend bis 30kg den Freistil-Sieg durch einen gewonnenem Kampf gegen den Fuldaer Denis Hamburg. Foto: Michl

Wolfhagen. Das Maß aller Dinge bei den nordhessischen Ringern ist die erst vor fünf Jahren von Trainer Otto Hajlik aus der Taufe gehobene Ringersparte des VfL Wolfhagen. Denn bei den Bezirksmeisterschaften in Wolfhagen nutzten die Mattenfüchse von Otto Hajlik, der auch gleichzeitig Bezirksjugendwart ist, überlegen ihren Heimvorteil.

In der Disziplin Freistil standen am Ende in 20 ausgetragenen Gewichtsklassen zehn mit Gold dekorierte Siegerplätze zu Buche, im Wettbewerb griechisch-römisch waren es neun. Den Wolfhager Triumph vervollständigten im Freistil fünf, im griechisch-römisch noch vier Silberränge.

Doch damit noch nicht genug. Durch die klare Dominanz sicherten sich die Wolfhager auch souverän die jeweilige Vereinswertung. Im Freistil mit 79 Punkten deutlich vor der TSG Hofgeismar (46), dem RSV Elgershausen (40) und dem ASV Fulda (35). Noch etwas besser war die griechisch-römische Bilanz. Hier fuhren die siegreichen Wolfhager gar 80 Punkte ein und verwiesen ihre Kontrahenten Hofgeismar (46), Elgershausen (39) und Fulda (35) deutlich auf die Plätze.

„Meine Athleten haben mit ihren Leistungen den Hut auch für höhere Aufgaben in den Ring geworfen“, meinte Hajlik nach den Kämpfen. Der VfL-Coach meint damit die bevorstehenden hessischen Meisterschaften, die im Februar in Kleinostheim, Waldaschaff und Schaafheim stattfinden. Hajlik: „Natürlich müssen sich dort unsere Athleten gegen den starken Wettbewerb aus den südhessischen Ringerhochburgen beweisen. Doch ich bin davon überzeugt, dass sich dort meine Schützlinge als amtierender Vize-Hessenmeister bravourös schlagen werden und mehrere Landestitel mit zurück an die Liemecke bringen.“ (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.