1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Krah rechtzeitig in Form

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Uwe Krah
Uwe Krah

ERFURT. Ein Dutzend Medaillenkandidaten entsenden Nordhessens Alterssportler zu der Deutschen Hallen-Meisterschaft der Leichtathletik-Senioren Wochenende nach Erfurt.

Über 800 Meter der M 35 strebt Nils Milde (LG Eder) seinen vierten Sieg in Folge an und führt vor seinem Dauerkonkurrenten Björn Möller (TV Mettingen) auch die Meldeliste an. Der Sportlehrer aus Heringhausen hat die Steigerwaldhalle in guter Erinnerung, denn dort gewann er 2008 den Titel der M 30. Zudem ist es für ihn die Generalprobe für die Hallen-EM Mitte März in Gent.

Über 3000 Meter der M 40 ist Vorjahressieger Jürgen Austin-Kerl (PSV GW Kassel) in Andreas Oberschilp (LG Bremen) ein ebenbürtiger Konkurrent erwachsen. Hier wird der letzte Kilometer entscheidend sein. Weiterhin können über diese Distanz Paul Skalski (PSV, M 30) sowie Wilhelm Hofmann (Berndorf/BG Marburg) und Hubertus Henning (TSV Korbach, M 60) in die Medaillenränge laufen. Martin Triebstein ist der Favorit im Dreisprung der M 40. Im Kugelstoßen der M 45 ist Uwe Krah (beide LG Alheimer) rechtzeitig in Form.

Gold und Silber von Sindelfingen 2010 hat Dieter Glübert (SSC Vellmar) im Hochsprung und im Weitsprung der M 50 zu verteidigen. Doch hier sind jüngere Athleten aufgerückt. Hermann Mager (Schwalmstadt/TSV Kirchhain) gehört im letzten Jahr der M 50 an und stemmt sich über 200 Meter ebenfalls gegen jüngere Bewerber. In der M 60 sucht Gregor Meilinger (LG) seine Chance über 400 Meter. Für vier Disziplinen hat Tatjana Schilling (TSV Korbach) in der W 40 gemeldet und über 60 Meter Hürden gute Aussichten zur erfolgreichen Titelverteidigung. Über 3000 Meter der W 45 streitet Vera Siebert-Kilian (TSV Obervorschütz) mit Regina Kempf (LG Sigmaringen) und Ute Jenke (ASC Rosellen).

Die ebenfalls in Erfurt ausgetragene Deutsche Winterwurf-Meisterschaft der Senioren kann zum großen Auftritt von Hella Böker (Melsunger TG) werden. In drei Wurf-Disziplinen der W 70 führt die Altinternationale aus Fuldabrück die Meldeliste an. Für Hartmut Nuschke (SSC Vellmar) führt im Hammerwerfen der M 55 der Weg zum Titel nur über Jürgen Sachse (ASV Erfurt). (zct) Fotos:  zct

Auch interessant

Kommentare