PSV-Läufer sichert sich Berglauf-Titel

Bisrat triumphiert am Meißner

Anbessajer Hagos Bisrat Foto: zct

Meißner. Anbassajer Hagos Bisrat (PSV Grün-Weiß Kassel) hat bei der Hessischen Berglauf-Meisterschaft der Leichtathleten in Meißner-Abterode die Wertung der männlichen Jugend U 20 gewonnen.

In 41:50 Minuten lief der 18 Jahre alte Somalier im Gesamteinlauf die drittschnellste Zeit und gewann mit Andebrhan Teklhamanot und Nils Bergmann in 2:19:30 Stunden vor dem SSC Hanau-Rodenbach die Mannschafts-Wertung der U 20. Auf dem 9,4 Kilometer langen Weg vom Bürgerhaus in Abterode hinauf zum Meißner Hochplateau waren 430 Höhenmeter zu bewältigen.

Felix Kaiser (PSV) zeigte ein starkes Rennen und gewann in 41:59 Minuten als Gesamt-Vierter und Erster der M 40 zum achten Mal am Berg den Titel in seiner jeweiligen Altersklasse. Doch in der Mannschafts-Wertung der Männer reichte es für die Polizeisportler mit Martin Herbold (9. in 44:20) und Leonardo Ortolano (10. in 45:43) in der Addition der Einzelzeiten unter zehn Teams in 2:12:02 Stunden nur zum dritten Rang.

Überraschend gewann Matthias Demuth (LAV Kassel) in 59:16 die Wertung der M 60. Vier weitere Alterssportler erkämpften am Meißner Endkampf-Platzierungen: Holger Gumbel (Baunatal) 51:08 (5. M 45), Michael Fehr (TSV Heiligenrode) 54:07 (8. M 50), Torsten Würtz (LG Kaufungen 54:11 (8. M 45) und Helmut Arndt (FSK Lohfelden) 81:46 (5. M 65). (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.