Deutsche Team-Meisterschaft: Senioren der LG Eder wollen aufs Treppchen

+
Wollen auf das Treppchen: die LG Eder mit Robert Ingenbleek (zweiter von links), Andreas Linnemann, Gerrit Engelbach, Jens Simon, Wilhelm Hofmann und Ingo Specht. Joachim Arnold (links) ist leider verletzt und kann nicht eingesetzt werden. 

Frankenberg. Als Titelverteidiger reisen die M 50-Leichtathleten der LG Eder am Samstag zu den deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren nach Essen.

„Den Erfolg zu wiederholen wird schwierig. Aber wir haben gut trainiert und einen guten Teamgeist, der uns schon im vergangenen Jahr geholfen hat“, sagt Robert Ingenbleek. „Wenn wir am Ende auf dem Treppchen landen, wäre das für uns schon ein toller Erfolg.“

Neben dem Anwalt aus Frankenberg nehmen Andreas Linnemann, Jens Simon, Gerrit Engelbach und Wilhelm Hofmann die Titelverteidigung in Angriff. Sechs Starter bietet die LG Eder damit auf - eine eher kleine Mannschaft, schaut man sich die Konkurrenten an. „Leverkusen hat zum Beispiel 29 Männer gemeldet“, sagt Ingenbleek mit Blick auf die Starterliste.

Bei den Frauen geht der TSV Korbach an den Start. In der Altersklasse W 40 treten Sylvia Kugler, Diana Richter, Tatjana Schilling, Marion Tenbuch und Eva-Maria Zürker an.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.