Leichtathletik: Nils Milde ist bei der Senioren-Europameisterschaft in Ancona am Start

„DM-Zeit noch toppen“

Achtung Hindernis: Leichtathlet Nils Milde tritt bei der Europameisterschaft in Ancona erstmals auch beim Crosslauf über fünf Kilometer an. Foto: bf

Ancona/Heringhausen. Im italienischen Ancona finden seit Dienstag die Senioren-Europameisterschaften der Leichtathleten statt. Mit dabei ist auch Nils Milde von der LG Eder. Der 40-Jährige, der in Heringhausen (Diemelsee) lebt, geht über 1500, 3000 und 5000 Meter (Crosslauf) an den Start.

„Der Zeitplan ist bezüglich eines Doppelstarts über 800 und 1500 Meter sehr ungünstig, so dass ich über 800 Meter nicht an den Start gehen werde“, sagte Milde. Dafür ist er bereits heute über die 3000 Meter (Zeitendläufe) gefragt. Am Freitag geht es dann weiter mit den Vorläufen über 1500 Meter und Samstag stehen die Endläufe über 1500 Meter an.

„Es wäre schön, wenn ich diese Zeit noch einmal toppen könnte. Dann wäre sicherlich auch eine Platzierung zwischen Rang sechs und acht realistisch.“

Nils Milde

Am Sonntag stellt sich Nils Milde dann dem Crosslauf über 5000 Meter. „Bei früheren Veranstaltungen war ein Start über die Cross-Distanz nicht möglich, da er immer am selben Tag wie die 1500 Meter stattgefunden hat“, so Milde.

Über die 3000 Meter sind zehn der 31 Athleten mit einer besseren Zeit als die 9:06 Minuten von Milde, die er bei der Deutschen Meisterschaft im Februar erreichte, gemeldet. „Es wäre schön, wenn ich diese Zeit noch einmal toppen könnte. Dann wäre sicherlich auch eine Platzierung zwischen Rang sechs und acht realistisch“, sagte Nils Milde.

Beim Lauf über 1500 Meter sind 29 Teilnehmer gemeldet. „Auch hier bin ich wieder der Elfte der Meldeliste. Das Erreichen des Endlaufs ist das erste Ziel, das sollte machbar sein“, schätzt der 40-Jährige seine Leistung ein. Aber weil es eben auch auf die Tagesform, Taktik und Rennverlauf ankommen würde, sei eine nähere Prognose erst nach den Vorläufen möglich. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.