164 Leichtathleten beim Sportfest in Kalefeld zum Abschluss der Freiluftsaison

Doppelsieg für Malin Nolte

Der Nachwuchs macht sich auf die Socken: Das Bild entstand beim Start über die 800 Meter. Fotos: privat/nh

Kalefeld. 164 Leichtathleten aus 33 Vereinen sind jetzt auf der Schulsportanlage in Kalefeld dabei gewesen, als die LG Altes Amt mit einem Sportfest die Freiluftsaison abgeschlossen hat. Die äußeren Bedingungen waren gut, lediglich der teils starke Gegenwind auf der Zielgeraden verhinderte weitere Topleistungen.

In der Altersklasse M14 erreichte Tom Reinecke im Dreikampf (1267 Punkte) den dritten Platz. Louis Thiedmann (M13) gewann den Dreikampf mit 913 Zählern und den Vierkampf mit 1253 Punkten. Platz drei belegte Tim Gerke (M12) im Dreikampf, im Vierkampf wurde er Erster.

In der M10 überzeugte Jack Thiedmann mit 807 Punkten, die Platz zwei bedeuteten. Jonas Asch und Espen Adloff wurden Sechste und Siebte. Bjarne Kühn und Loris Steinbrecher (M9) kamen auf die Plätze fünf und sieben.

Im Dreikampf der W14 belegte Julia Tonn Platz drei, im Vierkampf gab es Silber. Lea Leuschner kam auf Platz fünf. In der W13 dominierte Lara Steinbrecher (Sebexen), die für Magdeburg startet. Sie erreichte im Dreikampf 1640 Punkte. Im Vierkampf waren es 2133. Dabei gelangen ihr zwei Bestleistungen (Wurf: 52,00 Meter; Hochsprung: 1,48 Meter). Tina Mönkemeyer wurde Dritte. Im Vierkampf (1436) wurde es ebenfalls dieser Platz. Stine Hünecke wurde Vierte im Drei- und Vierkampf, gefolgt von Paula Gries und Gina Nolte.

Bei den W12-Mädchen gelang Malin Nolte ein Doppelsieg. Im Dreikampf kam sie auf 1049 Punkte, im Vierkampf auf 1337. Emma Thiedmann wurde je Dritte. Im Dreikampf bei den zehnjährigen Mädchen kam es zu einem hochklassigen Duell zwischen Amira Weber (Edemissen/Peine) und Emmy Steinbrecher. Amira entschied das Duell unter Freundinnen mit zwölf Punkten Vorsprung für sich. Auch im Vierkampf siegte sie.

Die Mädels der W9 mussten den Gästen die Medaillen überlassen. Beste Einheimische war Jule Hünecke auf Platz vier, gefolgt von Anna Gries auf Platz sechs. Bei den Jüngsten (W8) kam Lene Gerke auf Platz zwei. Über Bronze freute sich Ragna Kühn.

Rouven Adloff (U18) wurde Dritter über 100 Meter. Im Weitsprung wurde er Zweiter, über die Mittelstrecke Dritter. Tom Reinecke freute sich über eine Bestzeit über 800 Meter (2:28,54). Tim Gehrke (M12) gewann (3:14,36), Espen Adloff (M10) wurde Zweiter.

Über 800 Meter siegte Loris Steinbrecher (M9/3:06,56). Bjarne Kühn holte Bronze. Paula Gries benötigte 3:09,18. In der W10 war Emmy Steinbrecher (2:50,32) nicht zu schlagen. Anna Gries und Jule Hünecke (W9) wurden Vierte und Sechste. Lene Gerke und Ragna Kühn (W8) freuten sich über Silber und Bronze. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.