Frank, Westermann und Balschalarski holen Süddeutsche-Titel im Mehrkampf

Dreifach-Triumph der Senioren

+
Erfolgreicher Alterssportler: Guido Frank vom LAV Kassel.

Nieder-Olm. Drei Siege erkämpften die nordhessischen Leichtathletik-Senioren bei der Süddeutschen Mehrkampf-Meisterschaft im rheinhessischen Nieder-Olm.

Mit einer Steigerung auf 3417 Punkte gewann Guido Frank (LAV Kassel) mit deutlichem Vorsprung den Fünfkampf der Altersklasse M 45. Mit diesem Resultat hätte der Diplom-Ökonom aus Sandershausen kürzlich in Zella-Mehlis, wo er mit 3355 Punkten gegen Dieter Heimstädt (Mittlere Isar) um drei Zähler unterlag, locker den DM-Titel geholt. 5,69 m im Weitsprung und 47,85 m im Speerwerfen (800 g) sowie 34,32 m im Diskuswerfen (2 kg) sind die deutlichsten Verbesserungen.

Wesentlich knapper war der Sieg von Volker Westermann (GSV Eintracht Baunatal) mit 2808 Punkten im Fünfkampf der M 60. Vor dem abschließenden 1500-Meter-Rennen lag der gelernte Mittelstreckler noch an vierter Position und riss mit der Tagesbestzeit von 5:28,15 Minuten die Kastanien aus dem Feuer.

Erfolgreicher Alterssportler: Basilius Balschalarski vom Tuspo Borken.

Basilius Balschalarski (Tuspo Borken) dagegen ging im Fünfkampf der M 70 mit 4,42 m im Weitsprung bereits in der ersten Disziplin in Führung und gab diese nicht mehr ab. 34,97 m im Diskuswerfen (1 kg) sowie 37,82 m im Speerwerfen (500 g) sind weitere starke Leistungen in dieser Altersklasse.

Die jeweiligen Bronzeränge von Bernd Gabel (MT/2506) in der M 55 sowie von Hans-Hermann Holfelder (KSV Baunatal/2252) in der M 75 vervollständigen den nordhessischen Medaillenreigen. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.