Wurf-Meisterschaften: Vellmarer Athleten räumen ab – LAV-Talent Coste glänzt

Falk Treiber dreht groß auf

Falk Treiber vom SSC Vellmar gewann sowohl im Diskuswerfen als auch im Hammerwerfen.

Vellmar. Falk Treiber (SSC Vellmar) war der überragende Athlet der Wurf-Meisterschaft der Leichtathleten des Kreises Kassel auf dem Werferplatz „Breiter Stein“ in Vellmar.

Mit 43,39 m im Diskuswerfen der M 50 (1,5 kg) kratzte der vormalige Leistungssportler der DDR an den Top Zehn seiner Altersklasse im Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) und erzielte auch mit 35,55 m im Hammerwerfen (6 kg) die größte Weite. 31,90 m von Hendrik Schaak (SSC) im Diskuswerfen ragten aus den Ergebnissen der M 55 heraus.

Überhaupt waren die Athleten des SSC Vellmar bei den Männern und bei den Frauen unter sich. Im Diskuswerfen der W 45 zählt Carmen Krug (1 kg: 32,57 m) zu den besten Werferinnen ihrer Altersklasse im DLV und kam mit 38,37 m im Hammerwerfen bis auf 26 Zentimeter an ihre Bestleistung von Baunatal heran. Dagegen verkaufte sich Karin Reitemeier im Hammerwerfen in der W 50 (3 kg/32,94 m) unter Wert.

Leon Coste steht nach seinen 41,02 m nun an zweiter Stelle in Hessen. 

Leon Coste (LAV Kassel) schleuderte die 1,5 Kilogramm schwere Scheibe der männlichen Jugend U 18 auf 41,02 m und verbesserte sich mit dieser Weite hinter Andreas Bechmann (LGE Frankfurt) an die zweite Position in Hessen. Jonathan Pflüger (LAV/1 kg: 40,39 m) verteidigte die nordhessische Spitzenposition im Diskuswerfen der M 15 und vertritt nach einer Steigerung im Hammerwerfen auf 39,71 m (4 kg) jetzt die hessischen Farben beim Verbände-Vergleich Württemberg-Bayern-Hessen am Samstag in Ludwigsburg.

In der M 12 überraschte Felix Geißel vom KSV Baunatal mit der 750-g-Schreibe und übernahm mit 27,55 m die Spitze in Hessen. Dort will Janina Jakob (SSC) auch hinkommen und festigte 27,04 m in der gleichen Disziplin ihren zweiten Rang im HLV. (zct) Fotos:  zct

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.