Leichtathletik-Senioren wollen viele Landestitel

Glübert meldet sich zurück in Hessen

Martin Triebstein

FRIEDBERG. Drei Dutzend Titel haben die nordhessischen Alterssportler bei der Hessischen Senioren-Meisterschaft der Leichtathleten am Samstag und Sonntag in Friedberg zu verteidigen.

Die Altinternationalen Karl-Jürgen Leyhe vom TV Rhoden) und Hella Böker (MT Melsungen) führen das heimische Aufgebot an. Von den aktuellen deutschen Senioren-Meistern sind Martin Triebstein (LG Alheimer) und Hans-Jürgen Schomburg (TSV Twiste) sowie Heinrich Kuhaupt (LC Bad Arolsen) und Tanja Nehme (PSV Grün-Weiß Kassel) am Start.

Dieter Glübert

Micha Thomas (LG Eder) über 5000 Meter sowie Weitspringer Philipp Imhof (Immichenhain/ASC) und Speerwerfer Thorsten Morell (LG Reinhardswald) sind die Hoffnungsträger bei den Jungsenioren. Luise Zieba (LC Rotenburg) und Andrea Seidel (PSV) sowie die Wesertaler Michael Fiess und Herbert Wilke (LAG) sind die Asse auf den Mittelstrecken. Nach einjähriger Wettkampfpause ist der vormalige Senioren-Europameister Dieter Glübert (SSC Vellmar) wieder am Start. Von den erfolgreichen Werfern haben Carmen Krug und Karin Reitemeier (SSC Vellmar) sowie Basilius Balschalarski (Tuspo Borken) gemeldet.

Bauer geht in Groß-Gerau

Joachim Bauer (PSV) vertritt die nordhessischen Farben bei der Hessischen Meisterschaft im Bahngehen am Samstag in Groß-Gerau. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.