Grebensteiner beim Jubiläum in Köln

Göring lief seinen 20. Marathon

Jubiläumslauf: Peter Göring aus Grebenstein lief seinen 20. Marathon in Köln. Foto: nh

Grebenstein/Köln. Seinen 20. Marathon lief der Grebensteiner Peter Göring am letzten Wochenende beim Köln-Marathon. Endlich mal einen Marathon ohne Stress und Anstrengung zu laufen war seine Vorgabe, die er sich bei seinem vierten Köln-Marathon selbst auferlegt hatte.

Den Marathon im Tempo fünf Minuten/Kilometer zu laufen war sein Ziel. Keine unlösbare Aufgabe für den mehrmaligen Brems- und Zugläufer in Kassel und Frankfurt. In exakt 3.30 Stunden überquerte Göring die Ziellinie.

„Köln ist neben Berlin, von den Zuschauern, der attraktivste Marathon den ich kenne“, so Göring. Karnevalsähnlich stehen die Zuschauer am Straßenrand und feuern die Läufer mit lautem Gesang an. Göring: „Ich kann jedem Läufer einen Marathon in der rheinländischen Metropole wärmstens ans Herz legen.“

Sollte die Gesundheit mitspielen, werde ich bestimmt noch ein paar Marathons mehr laufen, so Göring, der noch bis Ende des Monats mit seinem Team vom PSV Grün-Weiß Kassel in der AK M55 amtierender Deutsche Meister ist. Dann wird beim Frankfurt-Marathon der Titel neu vergeben. (eg)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.