Vellmarer Athletin glänzt in Zella-Mehlis

Krug wird wieder Zweite

Auf dem Silberrang: Carmen Krug (SSC). Foto: zct

Kassel. Erfolgreich verteidigte Carmen Krug (SSC Vellmar) bei der Deutschen Senioren-Wurf-Mehrkampf-Meisterschaft der Leichtathleten in Zella-Mehlis in der W 45 mit 3295 Punkten ihre zweite Position auf Bundesebene.

Lediglich die siegreiche Kristina Telge (Alzey) war außer Reichweite. 35,75 m im Hammerwerfen (4 kg) sowie 11,40 m im Gewichtwerfen (9,08 kg) waren die besten Resultate Sportlerin aus Zella im Schwalm-Eder-Kreis.

Nach vier Jahren Wettkampfpause stieg Hella Böker (Fuldabrück/MT) wieder in den Wurfring und verbesserte als Zweite im Fünfkampf der W 75 den hessischen Senioren-Rekord auf 4993 Punkte. Hinter Ingrid Holzknecht (LG Elmshorn) fehlten lediglich 61 Zähler zum Sieg. 35,22 m im Hammerwerfen (2 kg) sowie 21,03 m im Speerwerfen (400 g) sind weitere neue Senioren-Bestleistungen im HLV.

Unter 19 Athletinnen schaffte Karin Reitemeier (SSC) mit 3300 Punkten Bronze im Fünfkampf der W 50. 36,72 m im Hammerwerfen (3 kg) ragen aus den Ergebnissen der 54 Kilo leichten Athletin heraus. Als Zehnter im Wurf-Mehrkampf der M 55 hielt Hendrik Schaak (2815 P.) die Fahne der Schwerathleten des SSC Vellmar hoch. 11,34 m im Kugelstoßen (6 kg) sind sein bestes Resultat. • Weiterhin: W 50: 19. Nies (SSC) 1633 P. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.