Leichtathletik: Baunataler Nachwuchs überzeugt bei nordhessischen Mehrkampf-Meisterschaften

Lubach im Vierkampf nicht zu schlagen

Rafael Lubach

Rafael Lubach (LAV Kassel) war der erfolgreichste Junge bei der Nordhessischen Mehrkampf-Meisterschaft der Leichtathleten U 12 im Waldstadion in Melsungen.

Im Nieselregen steigerte sich der Goetheschüler aus Sandershausen im Vierkampf der M 11 auf 1586 Punkte und wird mit dieser Leistung in der Leichtathletik-Datenbank an fünfter Position im DLV geführt.

Im Weitsprung (4,75 m) ist der 38 Kilo leichte Steppke ebenfalls Fünfter auf Bundesebene und erzielte in 7,67 Sekunden über 50 Meter sowie mit 1,32 m im Hochsprung und mit 42,50 m im Schlagballwerfen (80 g) ebenfalls die besten Leistungen des Tages. Als Dritter und Sechster im Vierkampf unterstreichen Jonas Kloß (1325) und Bennet Müller (1214) den sichtbaren Aufschwung in der Nachwuchs-Abteilung des KSV Baunatal. Joscha Hühn (SSC Vellmar, 5. mit 1115 P.) erzielte das beste Resultat im Vierkampf der M 10.

Im Vierkampf der W 11 kommt mit Alessia Möller das erfolgreichste Mädchen ebenfalls vom LAV Kassel. Mit 1620 Punkten übernahm die Goetheschülerin aus Kirchditmold die Spitze in Hessen. Aus ihren Ergebnissen ragen die Tages-Bestleistungen über 50 Meter (7,86 s) und im Hochsprung (1,29 m) sowie 32,00 m im Schlagballwerfen heraus. Mit Merle Utermarck (SSC, 6. mit 1453 P.) und Sophia Dejmny (LAV, 8. mit 1360 P.) platzierten sich weitere heimische Talente unter den Top-Acht in Nordhessen. (zct) Foto: Schattner

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.