Uslarer Orientierungsläufer drei Mal auf dem Podest bei Langstrecken-Meisterschaften

Meistertitel für Finke

Starke Platzierungen für die heimischen Orientierungsläufer: (von links) Henning Bruns, Anke von Gaza, Michael Finkenstädt, Horst von Gaza, Heidrun Finke, Jan Schliebener und Fabian Ulbrich. Foto: gu

Waren. Bei den Deutschen Meisterschaften über die Langstrecken im Orientierungslauf bei Waren/Müritz hat Heidrun Finke (OLV Uslar) ihrer umfangreichen Titelsammlung einen weiteren hinzugefügt. Sie siegte in der Altersklasse D55. Michael Finkenstädt und Anke von Gaza sicherten sich mit der Vizemeisterschaft in der H50 und dem Bronzerang in der D45 je die angepeilte Medaille.

Als Titelverteidigerin favorisiert ins Rennen gegangen, überzeugte Finke mit einem fast fehlerfreien Lauf, der ihr mit knapp sechs Minuten Vorsprung den erneuten Triumph einbrachte.

Nicht so gut lief es bei dem ebenfalls als Titelverteidiger gestarteten Michael Finkenstädt. Aufgrund des Regenwetters hatte er mit seiner ständig beschlagenen Brille zu kämpfen. Dennoch musste er nur seinem schärfsten Konkurrenten, Andreas Lückmann (Dresden), den Vortritt lassen. Zufrieden mit Bronze war Anke von Gaza.

Mit einem soliden Rennen schrammte Henning Bruns (Northeim/MTK Bad Harzburg) als Vierter der H55 nur knapp an einem Medaillenrang vorbei. Auch Horst von Gaza (OLV) erreichte in dieser Klasse mit Rang sechs sein Minimalziel.

Weitere DM-Ergebnisse: H-20: 14. Fabian Ulbrich; H60: 18. Karl-Heinz Seefeld; D19AKurz: 4. Rieke Bruns (Northeim/Bad Harzburg).

Deutschland-Cup

Am Tag darauf wurde bei Güstrow die 34. Auflage des Deutschland-Cups ausgetragen. Nicht zu erreichen war von vorn herein der grandiose neunte Platz des Vorjahres. So waren Jan Schliebener, Horst von Gaza, Heidrun Finke, Anke von Gaza und Fabian Ulbrich mit Rang 16 sehr zufrieden.

DPT-Finale

Zum Abschuss fand in Güstrow der vorletzte Lauf der Deutschen Park-Tour (DPT) statt. In der H55 konnte Horst von Gaza mit einem Sieg seinem Punktekonto weitere 110 wichtige Zähler hinzufügen. Bei den gleichaltrigen Damen kam Heidrun Finke auf den zweiten Platz. Henning Bruns erreichte in der H55 Rang drei, Anke von Gaza in der D45 Platz vier. (gu)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.