Platz fünf beim Silvesterlauf in Kaufungen

Müller hinter Fifa-Schiedsrichterin

Kaufungen. Mit dem Sieg in der M 50 beim 43. Silvesterlauf in Kaufungen ließ Thomas Lindner (LAG Wesertal/TSV Vaake) erfolgreich das alte Jahr ausklingen und setzte seine Podiumsränge beim Jahresabschluss im nordhessischen Sao Paulo seit 2012 weiter fort.

Den welligen Rundkurs durch das Wohngebiet Oberkaufungen, über den Außenbezirk Forellengrund und die Aussiedlerhöfe Am Setzebach zurück zum Start und Ziel am Einkaufszentrum Hessenring bewältigte Lindner in 28:41 Minuten und verteidigte mit deutlichem Vorsprung den Titel vom Vorjahr gegen Michael Schütze (LG Vellmar; 29:29). Insgesamt gingen 83 Konkurrenten in der M 50 an den Start. „Nun hoffe ich, dass wir dieses Jahr wieder vermehrt mit einem Team bei den Titelkämpfen antreten“, wünschte sich Lindner, nachdem es in 2015 keinen gemeinsamen Start bei Hessischen und Deutschen Meisterschaften gab.

36:03 Minuten

Hinter der FIFA-Fußball-Schiedsrichterin Katrin Rafalski (Bad Zwesten) erkämpfte sich Sabrina Müller (TSV Niedermeiser; 36:03) den fünften Platz in der W 30.

Unter die besten Zehn in ihren Altersklassen liefen die Grebensteiner Bernd Kreuch (MTB Team Zierenberg; M 45) und Horst Wolff (TSV Breuna; M 60).

Nöh zweitschnellster Walker

Nur fünf Walker blieben über die 7,7 Kilometer unter einer Stunde und Hansgeorg Nöh vom Lauftreff Grebenstein) war der zweitälteste aus diesem Quintett.

Die 59:30 Minuten über den selektiven Rundkurs bedeuteten den Sieg in der M 65 und Rang vier im Gesamtfeld der 35 Walker und Walkerinnen. (zxb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.