Nordhessische Hallen-Meisterschaft: Carolin Klupsch holt vier Hallentitel

+

Bad Sooden-Allendorf. Der Weitsprung der Männer stand im Blickpunkt der Nordhessischen Hallen-Meisterschaft der Leichtathleten in Bad Sooden-Allendorf.

Einmal mehr boten die Organisatoren um Thomas Weise und Susanne Mönnich optimale Bedingungen für die Formüberprüfung im Winter. Bereits im ersten Versuch des Weitsprungs übernahm Sven Eichel (SSC Vellmar) mit einem Satz auf 6,78 m die Führung. Der 22-Jährige erhöhte anschließend auf 6,95 und schaffte im letzten Durchgang mit 7,02 m den ersten Sieben-Meter-Flug 2016.

Im Finale über 60 Meter stürmte der letztjährige nordhessische Jugendmeister Dennis Horn (MT Melsungen) in 7,25 Sekunden als Erster ins Ziel. Bereits am Mittwoch will der Sportstudent aus dem Malsfelder Ortsteil Elfershausen bei der Deutschen Hochschul-Meisterschaft in Frankfurt mit der Staffel der DSHS Köln eine Medaille über 4x200 Meter gewinnen. Über 60 Meter Hürden bezwang Zehnkämpfer Jan Brunner (SSC Bad Sooden-Allendorf) Titelverteidiger Christian Klupsch (SSC Vellmar) in 9,56 zu 10,21 Sekunden. Hoch her ging es im Kugelstoßen. Bereits im dritten Durchgang wuchtete Vorjahres-Sieger Valentin Enns (TSV Spangenberg) den 7,26-kg- Gummiball auf 14,07 m und bezwang dabei die hochgehandelten Lokalmatadoren Jan Scharf (BSA - 13,26 m) und Henrik Stöber (BSA - 13,18 m).

Mit 1,68 m im Hochsprung erzielte Carolin Klupsch (SSC Vellmar) die Top-Leistung der Frauen und war mit vier Titeln die erfolgreichste Athletin an der Werra. Die 19 Jahre alte Herderschülerin setzte sich auch über 60 Meter (8,16 s) und 60 Meter Hürden (9,21 s) sowie im Weitsprung (5,33 m) durch. Im Kugelstoßen reichten Lisa Arend (MT) 10,17 m zur erfolgreichen Titelverteidigung.

In 7,43 Sekunden über 60 Meter ist U-18-Sieger Yannik Wiegand (Tuspo Borken) der schnellste nordhessische Nachwuchs-Sprinter und landete mit 6,33 m auch den weitesten Flug in die Grube. Im Hochsprung überquerten Niklas Reinhardt (LG Kaufungen) sowie Moritz Rimbach (LG Alheimer) jeweils 1,78 m. Kevin Wolf (GSV Eintracht Baunatal) durchflitzte in 9,25 Sekunden am schnellsten die 60 Meter Hürden. Im Kugelstoßen war Maximilian Lang (BSA) eine Klasse für sich. Der Internatsschüler aus Reutlingen steht mit 14,84 m vor dem Durchbruch in den 15-Meter-Bereich.

Bereits erfolgreich etablierte Athletinnen dominierten die weiblichen Jugend-Wettbewerbe. Antonia Schell (LG Alheimer) verblüffte über 60 Meter in 8,04 Sekunden. Paula Rücker (LAV Kassel - 1,61 m) und Natalie Herbig (LG Alheimer - 1,58 m) überzeugten im Hochsprung. Im Kugelstoßen übertrafen Janina Rohde (MT, 4 kg: 11,39 m) sowie Esther Ndongala-Leipold (GSV, 3 kg: 11,37 m) jeweils die Elf-Meter-Marke.

Mit fünf Titeln stellte der SSC Vellmar das erfolgreichste Team. Jeweils vier Meisterwimpel gewann die Athleten des SSC Bad Sooden-Allendorf sowie des LAV Kassel und des GSV Eintracht Baunatal. (zct)

Die Ergebnisse folgen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.