Bahnlauf-Serie: In 4:05,94 Minuten zum Sieg über 1500 Meter in der Jugend U 18

Persch startet mit Bestzeit

Siegreich über 1500 Meter: Rene Persch vom TSV Niederelsungen. Archivfoto:  zct/nh

Heiligenrode. Renè Persch (TSV Niederelsungen) startete mit einer Bestzeit über 1500 Meter in die 31. Bahnlauf-Serie des TSV Heiligenrode. P

ersch steigerte sich um knapp drei Sekunden auf 4:05,94 Minuten und gewann souverän die Jugend U 18 vor Martin Mertens (TSV Twiste, 4:19,61) und Darius Kreber (TSV Breuna; 4:25,03). Im Gesamteinlauf musste sich Persch im Stadion am Park nur dem U 20-Jugendlichen Yannik Gerland (SSC Bad Sooden-Allendorf) um zwei Zehntel geschlagen geben.

Steigerung nötig

Da Persch im nächsten Jahr ebenfalls in die U 20 aufrückt, muss er für die Qualifikation zu den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Ulm noch eine Sekunde schneller auf der Mittelstrecke unterwegs sein.

Beim Doppelsieg in der W 40 unterboten die Niederelsunger Ute Schauenburg (5:39,27) und Julia Arnold (5:42,59) die Norm von 5:48,00 Minuten für die Deutschen Senioren-Meisterschaften.

Im 800 Meter-Lauf der Mädchen W 10 und W 11 gingen die besten fünf Zeiten alle an den Niederelsunger Talentschuppen.

Dabei war das W 10-Duo Lena Schwarz (2:58,80) und Jil Kaiser (2:59,56) knapp schneller auf den beiden Runden als die W 11-Siegerin Anna-Lena Lenz (3:00,52). (zxb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.