Auf Schwerathleten des SSC Vellmar war beim nordhessischen Werfertag in Bebra Verlass

Reitemeier bundesweit unter Top drei

Steigerte sich auf 36,83 m: Karin Reitemeier. Foto: zct

BEBRA. Auch beim zweiten nordhessischen Werfertag im Rasenkraftsport auf dem Wurfplatz im Sportpark des Bebraer Stadtteils Gilfershausen war auf die Schwerathleten des SSC Vellmar Verlass.

Im Mittelgewicht der Männer verfehlte Christian Rapp mit 1556 Punkten im Dreikampf die Top zehn auf Bundesebene lediglich um einen Platz. 13,36 m im Gewichtwerfen (12,5 kg) waren sein bestes Resultat.

Mit 1450 Dreikampf-Punkten bestätigte Reiner Riedel im Schwergewicht der M 50 seine dritte Position in Hessen. Noch besser stand Senior Basilius Balschalarski da. Mit 2115 Punkten bezwang der DM-Dritte und hessische Rekordhalter im Leichtgewicht der M 70 den Thüringer Oskar Sölch (ASV Erfurt/1463) und bestätigte mit 18,47 m im Gewichtwerfen (5 kg) sowie mit 10,28 m im Steinstoßen (5 kg) hinter Heiko Gleich (TSV Grafing) seine derzeit zweite Position im DRTV.

Mit 2164 Punkten im Leichtgewicht der W 50 ist Karin Reitemeier auf Bundesebene ebenfalls in den Top drei angekommen. Die Steigerung im Hammerwerfen auf 36,83 m (3 kg) ist das beste Resultat der Vellmarerin. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.