Silvesterlauf Kaufungen: Funck setzt Zeichen – Schein schnellste heimische Läuferin

Ring hat die meisten Reserven

+
Der große Sieger: Tom Ring (PSV) aus Wichdorf.

Kaufungen. Tom Ring (PSV Grün-Weiß Kassel) hat den Hauptlauf über 7700 Meter der Männer beim 43. Silvesterlauf der LG Kaufungen gewonnen.

Nach anfänglichen Positionskämpfen mit dem aus Marokko stammenden Kaderathlet Yannik Gerland (SSC Bad Sooden-Allendorf - 25:06) und dem Melsunger Adventslauf-Sieger Fabian Reuter (TuS Griesheim - 25:18) hatte der 27 Jahre alte Doktorand der Physik aus dem Niedensteiner Stadtteil Wichdorf die größeren Kraftreserven und setzte sich in der Schlussphase des Rennens in 25:01 Minuten durch.

Bereits auf dem elften Rang im Gesamteinlauf unter 963 Starter verbesserte sich Lorenz Funck (MT Melsungen) als Vierter der männlichen Jugend U 20 in 27:03 gegenüber dem Vorjahr um fast eine Minute. Thomas Bayer (TSV Rot-Weiß Körle) zählt ebenfalls zu den Stammgästen in Kaufungen und musste als Zweiter der M 45 in 28:51 lediglich Oliver Degenhardt (WVC Kassel) den Vortritt lassen.

Stark verbessert: Lorenz Funck (MT) als Gesamt-Elfter.

Nach 7700 gelaufenen Metern trennten Andre Brethauer (SC Neukirchen) als Achter der M 20 in 29:37 Minuten sowie Lutz Debus (TuSpo Borken) als Dritter der M 50 in 29:38 lediglich eine Sekunde. Immer schneller wird Aaron Werkmeister (MT) und blieb als Dritter der männlichen Jugend U 18 in 29:55 ebenfalls noch unter 30 Minuten. Dieses Ziel verfehlte Michael Schauer (MT - 30:06) gerade mal um sechs Sekunden.

Als Gesamt-Fünfte hinter vier Polizeisportlerinnen war Christine Schein (TSV Obervorschütz) in 30:46 Minuten die schnellste Läuferin aus dem Kreis und wechselt im neuen Jahr zum PSV Grün-Weiß Kassel. Karolin Siebert (MT) wollte eigentlich „nur“ mitlaufen und belegte dennoch in 34:17 Minuten in der weiblichen Jugend U 20 den zweiten Rang.

Bundesliga-Schiedsrichterin Katrin Rafalski (Bad Zwesten) bevorzugt ebenfalls einen sportlichen Jahreswechsel und verbesserte sich als Vierte der W 30 in 34:30 gegenüber dem Vorjahr um mehr als vier Minuten. 35:46 reichten Melanie Steinfest (OV) zum Klassensieg in der W 35.

Zum Triumph für Marvin Knaust (MT) gestaltete sich das Rennen über 1600 Meter der männlichen Jugend U 16. In 5:07 Minuten betrug sein Vorsprung vor Moritz Kleeseck (Fechtclub Kassel) 21 Sekunden. • Außerdem: 8100 m: Olaf Misch (OV) 30:27, Jürgen Fischer (TB) 31:02, Baschar Malek (TB) 31:23, Moritz Knaust (MT) 32:00, Ralf Debus (No Limits) 32:21, Nico Knoche (MT) 32:39, Ulli Lattek (OV) 33:13, Marion Brethauer (MT) 35:22. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.