Sophie Rühling über 5000 Meter auf Rang eins

Holzhausen. Vier Leichtathleten des TV Hessisch Lichtenau waren beim Reinhardswald-Halbmarathon dabei und imponierten mit guten Leistungen. Für das beste Ergebnis aus heimischer Sicht sorgte Nachwuchsläuferin Sophie Rühling als Siegerin in der Klasse W 15 über 5000 Meter.

Sie benötigte für diese Wendepunktstrecke 24:10 Minuten und war damit gleichzeitig die Drittschnellste aller weiblichen Aktiven. Die beste Platzierung der drei Lichtenauer Starter über 21095 Meter erreichte Alfred Jilg, der sich den vierten Platz in der Klasse M 50 sicherte. Auf der landschaftlich schönen Strecke durch den Reinhardswald belegte Markus Rühling Rang zehn (M 40), während Ralf Grunewald auf dem zwölften Platz landete (M 40). Parallel zu dieser Veranstaltung startete der Lichtenauer Jürgen Fischbach beim Meißner-Berglauf in Abterode. Auf der anspruchsvollen Distanz mit rund 430 Höhenmetern belegte er mit 1:04:49 Stunden den zweiten Platz in der Klasse M 50. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.