Läufer der TG Großalmerode bewältigten Amsterdam Marathon mit guten Zeiten

Tolles Erlebnis für TG-Quartett

Geschafft: Im Olympiastadion in Amsterdam freuen sich (von links) Ralph Islei, Tim Islei, Ralf Kaiser und Norbert Golembek von der TG Großalmerode über ihre Leistungen. Foto: nh

Amsterdam. Ein großartiges und unvergessliches Erlebnis hatten vier Athleten der TG Großalmerode als Teilnehmer beim Marathon in Amsterdam mit 12 000 Aktiven aus aller Welt über die volle Distanz über gut 42 Kilometer und nochmals 14 000 Startern im Halbmarathon.

Bei diesem musikalisch umrahmten Laufspektakel mit vielen akrobatischen Darbietungen an der Strecke erreichten auch die von den begeisterten Zuschauern angefeuerten Ralph Islei und Norbert Golombek das Ziel im Olympiastadion in 3:45,12 bzw. 3:54,12 Stunden und lagen damit am Ende in der oberen Hälfte des Teilnehmerfeldes. Beide hatten vorher im Training insgesamt über 600 Kilometer abgespult.

Im Vorderfeld

Ralf Kaiser lief erfolgreich den Halbmarathon und sicherte sich in 1:39,00 Stunden Rang 1000 unter den über 14 000 Läufern. Tim Islei war als jüngster Athlet des TG-Quartetts über acht Kilometer beim Mini-Marathon unterwegs und schaffte in der Zeit von 38:10 Minuten Rang 343 unter 4647 Startern. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.