Winterwurf-Meisterschaften: Nordhessen überzeugen in Frankfurt

Leo Sommerlade zweite Kraft im HLV

Leo Sommerlade

Frankfurt. Drei Vize-Meisterschaften sind die Ausbeute der nordhessischen Leichtathleten bei der Hessischen Winterwurf-Meisterschaft der Männer, Frauen und Jugend U 18 in Frankfurt.

Trotz einer Steigerung ihrer Winter-Bestmarke auf 42,72 m verlor Alicia Schilling (TSV Korbach) als Zweite das Duell im Diskuswerfen der Frauen gegen Vanessa Wallisch (TSG Wehrheim/43,30 m) um einen halben Meter. Im Speerwerfen eröffnete Janina Edenhofner (GSV Eintracht Baunatal) die Saison als Dritte mit 39,31 m.

Leo Sommerlade (ESV Jahn Treysa) hat bestens den Übergang auf das Fünf-Kilo-Gerät der männlichen Jugend U 18 bewältigt und ist mit 48,35 m bereits zweite Kraft im HLV. Auf den Plätzen werden Lucas Gundlach (ESV Jahn Treysa, 3. mit 46,32 m) und Max Wiegand (TuSpo Borken, 4. mit 43,85 m) ebenfalls von ESV-Trainer Helmut Schneider betreut. Kadertrainer Michael Kollmar ist der Mann hinter den Erfolgen des TSV Frankenberg und brachte Schützling Eva Kramer mit 42,99 m auf den zweiten Rang im Hammerwerfen der weiblichen Jugend U 18. (zct)

Die Ergebnisse der Hessischen Winterwurf-Meisterschaft:

Frauen: Diskus (1 kg): 2. Alicia Schilling (TSV Korbach) 42,72 m; Speer (600 g). 3. Janina Edenhofner (GSV Eintracht Baunatal) 39,31 m.

Männliche U 18: Hammer (5 kg): 2. Leo Sommerlade 48,35 m, 3. Lucas Gundlach (beide ESV Jahn Treysa) 46,32 m, 4. Max Wiegand (TuSpo Borken) 43,85 m.

Weibliche U 18: Diskus (1 kg): 4. Isabel Cramer (TSV Frankenberg) 32,06 m; Hammer (3 kg): 2. Eva Kramer 42,99 m, 7. Julia Dengler (beide TSV Frankenberg) 32,31 m, 8. Fabienne Knöpfel (ESV Jahn Treysa) 27,01 m.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.