Lion Peter vom MSC Werratal-Witzenhausen

Deutscher Meister im Team Hessens

Witzenhausen. Nochmals einen großen Erfolg feierte Lion Peter vom MSC Werratal-Witzenhausen bei den deutschen Meisterschaften im Kart-Slalom. Im thüringischen Pößneck startete Peter im erfolgreichen Kart-Team aus Hessen mit Fahrern aus allen Altersklassen, das die gesamte Konkurrenz hinter sich ließ und triumphierte.

In der Einzelkonkurrenz mit den jeweils beiden besten Fahrern aus jeder Altersklasse eines Bundeslandes ging der Witzenhäuser als Hessenmeister in der Klasse II (Jahrgang 2005/06) an den Start und belegte Rang acht. Dabei wurde Lion Peter im zweiten Wertungslauf des zweiten Veranstaltungstages eine Pylone kurz vor dem Ziel zum Verhängnis. Eine leichte Berührung wurde mit zwei Strafsekunden gewertet, die ihn zurückwarfen.

Dabei hatte der Witzenhäuser in den ersten Läufen großartige Vorstellungen abgeliefert. Nach dem ersten Tag lag er fehlerfrei sogar auf dem dritten Rang und steigerte seine Leistung nochmals im ersten Wertungslauf des Folgetages. Nun übernahm er nach einem souveränen Lauf sogar die Führung, ehe es abschließend noch zu folgeschweren Strafsekunden nach Touchierung der Pylone kam. Dennoch war der achte Rang im Endklassement für den Witzenhäuser aller Ehren wert.

Der nächste Angriff auf die Spitzenplätze ist im kommenden Jahr sicher. (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.