Kartslalom-Fahrer Luca Nappi gewinnt den ADAC-Bundesendlauf in Hannover

+
Der doppelte Sieger: Luca Nappi bei der Ehrung (Mitte, mit Pokal und Fahne) und auf der Videowand in Aktion.

Braach. Luca Nappi, Kartslalom-Fahrer des MSC Braach, hat sensationell den ADAC-Bundesendlauf in Hannover gewonnen.

Der gebürtige Bad Hersfelder setzte sich souverän gegen 51 Teilnehmer aus ganz Deutschland mit 0,5 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten durch.

Beim jährlich stattfindenden Bundesendlauf treten aus 17 Regionen Deutschlands je die besten drei Teilnehmer in fünf Klassen an. Ermittelt werden die Repräsentanten der jeweiligen Bundesländer durch zahlreiche, kräftezehrende Vorläufe. Luca Nappi, für Hessen-Thüringen in der Klasse drei dabei, waren das zehn Regionalläufe sowie vier überregionale Rennen.

Die vorherigen Resultate zählten nicht mit. Den ersten von zwei Wertungsläufen beendete Nappi auf Rang zwei mit einem hauchdünnen Rückstand von 0,07 Sekunden auf den Führenden. Doch auch der Vorsprung auf die Verfolger war denkbar gering.

Klaren Kopf behalten 

Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten behielt Luca Nappi im zweiten Durchgang einen klaren Kopf, rief seine Zeit aus dem ersten Lauf (40,44 Sekunden) erneut ab und setzte sich mit 40,43 Sekunden im zweiten Lauf an die Spitze. Dieses Ergebnis unterbot kein Kontrahent.

Gecoacht von Bruder Ciro 

Es war gleichzeitig der größte Erfolg für den kleinen, aber in der Kartsportszene renommierten Verein MSC Braach. Ausschlaggebend war auch die richtige Taktik, die der Sieger zuvor mit seinem Bruder und Coach Ciro Nappi ausgetüftelt hatte. Harmonischer Fahrstil anstelle von Risiken - das war der Schlüssel zum Erfolg. Sämtliche anderen Fahrer patzten im zweiten Lauf.

Luca Nappis Vereinskamerad Felix Arend startet am Wochenende ebenfalls bei der Deutschen Meisterschaft.

(red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.