Lion Peter tuschiert Pylone kurz vor dem Ziel

Ein kleiner Fehler kostete den Sieg

Witzenhausen. Nochmals ihr Können zeigten die Aktiven des MSC Werratal-Witzenhausen bei den Endläufen zur Hessen-Thüringen-Meisterschaft im Kart-Slalom und belegten nach starken Leistungen vordere Plätze.

Allen voran kämpften Fenja und Lion Peter bei der abschließenden Veranstaltung des MSC Braach noch um die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft und setzten bei der abschließenden Veranstaltung des MSC Braach alles auf eine Karte. Nach einem herausragenden ersten Rennen lag Lion Peter zunächst vor der gesamten Konkurrenz. Als vorletzter Starter beim zweiten Lauf lag er wieder nach den Zwischenzeiten vorn, ehe er kurz vor dem Ziel mit dem Vorderrad eine Pylone tuschierte.

Zwei Strafsekunden warfen ihn auf den vierten Rang zurück, während er im Gesamtklassement der Endläufe auf dem dritten Platz landete. Fenja Peter belegte in der Addition der beiden abschließenden Rennen den fünften Rang.

Starkes Debüt

Beachtlich waren auch die Leistungen von Joel Schimkowiak in der nun abgeschlossenen Kart-Saison. Der jüngste MSC-Fahrer startete in seiner ersten Saison im Feld der Aktiven im Alter von sechs bis acht Jahren und wurde gleich zu den Endläufen eingeladen. In Braach reichte es für ihn nach zwei fehlerfreien Läufen zum beachtlichen sechsten Rang, der ihm Platz neun in der Gesamtwertung der Klasse 1 einbrachte. Dabei setzte er seine guten Trainingsleistungen grandios um und belohnte sich mit guten Zeiten für seinen Fleiß.

Schon mehrere Jahre ist Maximilian Bollmann für den MSC aktiv. Er schaffte als ruhiger und besonnener Fahrer ebenfalls die Qualifikation für die Endläufe und belegte Platz 17 im Endklassement. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.