Gaul starker Fünfter bei Drei-Täler-Marathon

Auf dem Weg zu Rang fünf: Florian Gaul, hier in der zweiten von drei Runden. Foto: Göbel

Titmaringhausen. Er weiß, wie es sich anfühlt, wenn man ganz oben auf dem Treppchen steht. So war Peter Hermanns Sieg über die 101 Kilometer mit 2368 Höhenmetern beim Drei-Täler-Marathon in Titmaringhausen keine Überraschung.

Der 27-jährige Magdeburger hat unter anderem 2105 die Langdistanz beim Willinger Marathon gewonnen. Diesmal hatte Hermann nach 4:03:06 Stunden satte 9:43 Minuten Vorsprung auf den Krefelder Sebastian Breuer, immerhin 72. der Marathon-WM im Juni.

Im kleinen, aber feinen 24er-Feld mischten auch die heimischen Starter vorne mit. In 4:20:40 Stunden sehr guter Fünfter wurde Florian Gaul, der damit die Senioren-I-Wertung gewann. Dort landete Christoph Pöttgen, sein Teamkollege vom EGF Bunstruth-Racing-Team und Gesamtsiebter, in 4:29:46 Stunden auf Rang zwei.

285 Mountainbiker waren auf den drei Distanzen am Start. “Hollas Klamm“, “Tepels hohle Gasse“ und die “Bobbahn“ mussten nach der Einführungsrunde je nach Distanz ein-, zwei- oder dreimal bewältigt werden.

Auf den 70 Kilometern mit 1631 Höhenmetern war Felix Fritsch (TU Dresden) in 2:39:46 Stunden nicht zu schlagen. Auf Rang drei fuhr der Bunstruther Tobias Schmidtmann (2:51:03) mit gut einer Minute Vorsprung vor Adrian Horchler (2:52:16). Dessen Teamkollege vom Radwerk Upland, Mathias Göbel, reichten 3:10:23 als Gesamt-20. zu Platz neun bei den Herren. Gesamt-45. und Elfter der Senioren II wurde Maik Gaube (EGF Bunstruth, 3:31:26).

Rang drei für Friderike Schnatz

Im Siebenerfeld der Damen kam Radwerkerin Friderike Schnatz in starken 3:34:39 Stunden als Dritte ins Ziel. Helen Pöttgen (EGF Bunstruth) wurde nach 4:05 Stunden Vierte und siegte gleichzeitig bei den Seniorinnen I.

Auf der Kurzstrecke mit 38 Kilometern (900 Höhenmetern) war der Brandenburger Alexander Koch in 1:30:33 Stunden nicht zu schlagen. Gesamt-30. und auf Rang zwei der Senioren III landete Thomas Jeromin (EGF Bunstruth) in 1:43:31 Stunden.

Bei den Seniorinnen II wurde die Korbacherin Nelia Fuchs in 2:04:26 als Zweite notiert.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.