Obernfeld gewinnt Radball-Turnier in Nordshausen

Rekordsieger setzt sich wieder durch

Vereinsinternes Duell beim Herbst-Cup: Andreas Reichenbacher (links, SVN I ) gegen Maximilian Mergel (SVN II). Foto: Schachtschneider

Nordshausen. Den Turniersieg beim Herbstcup der Radballer sicherte sich der Rekordsieger. Bei der 14. Auflage dieses Turniers des SV Nordshausen mit Teams aus 1. und 2. Bundesliga gewann zum achten Mal der RVS Obernfeld aus Niedersachsen. Die Teams des Ausrichters belegten die Plätze drei und fünf.

Der Deutsche Vizemeister aus Obernfeld blieb in allen fünf Spielen ohne Niederlage. Im letzten Spiel des Turniers gegen Nordshausen I mit Andreas Reichenbacher und Christian Gallinger wurde es spannend. Bei einem Erfolg gegen Obernfeld hätte der SVN noch Turniersieger werden können. Doch der Favorit gewann 5:1. Für die Nordshäuser bedeutete dies den dritten Platz. „Obernfeld war zu stark“, sagte Gallinger. Zuvor hatte er mit seinem Partner bereits gegen Zscherben nach 1:0-Führung noch mit 2:3 verloren. Aufgrund der Siegen gegen Nordshausen II (9:0), Worfelden (3:1) und Hannover (3:2) war dem Duo aber Rang drei sicher.

Ein richtiger Härtetest gegen klassenhöhere Teams war das Turnier für Nordshausen II mit Maximilian und Mike Mergel. Nach den deutlichen Niederlagen gegen Nordshausen I (0:9) und Zscherben (0:7) steigerte sich der Oberliga-Aufsteiger und gewann gegen Worfelden 3:1. Ihr stärkstes Spiel zeigten die Mergels gegen Turniersieger Obernfeld. Lange stand es 2:2, ehe die Niedersachsen in der Schlussphase noch mit 5:2 gewannen. Nach der 2:5-Niederlage gegen den Zweitligisten Hannover belegten die Nordshäuser den fünften Platz.

Mit Luca Grellert war noch ein weiterer Nordshäuser im Einsatz. Da ein Spieler von Worfelden kurzfristig absagen musste, sprang er ein. Der 16-Jährige wurde mit seinem Mitspieler Sechster. (mko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.