1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Reichhard gleicht spät aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zweikampf: Kaufungens Tim Henning (rechts) im Dribbling gegen Tobias Dawin.  Foto: Schachtschneider
Zweikampf: Kaufungens Tim Henning (rechts) im Dribbling gegen Tobias Dawin. Foto: Schachtschneider

Kaufungen. Immer wieder klopfte Carsten Frey jemand auf die Schulter. Nach dem 1:1 (0:0) zwischen dem SV Kaufungen und der FSK Vollmarshausen in der Fußball-Kreisoberliga war der Torhüter ein gefragter Mann. Mit etlichen Paraden hatte er Vollmarshausen vor einem Rückstand bewahrt, sogar einen Elfmeter gehalten. Doch so sehr sich Frey auch freute - „Den letzten Ball hätte ich auch gern noch gehabt“, sagte er zu seinem Trainer Bernd Sturm und meinte den Ball, der zum Ausgleich durch Benjamin Reichhard in der 88. Minute führte.

So gut Frey gehalten hatte, die gastgebende Mannschaft von Trainer Achim Stey hatte sich den Ausgleich redlich verdient. Bereits nach zehn Minuten hatten die Kaufunger Zuschauer den ersten Jubelschrei auf den Lippen. Heiko Schink hatte eingeköpft, doch der Treffer wurde wegen vorausgegangenem Foulspiel des Angreifers nicht gegeben. So sehr sich Vollmarshausen in der Folge um einen geordneten Spielaufbau bemühte, den Gastgebern gelang es immer wieder, Fehler der Gäste auszunutzen. Und dann ging es schnell. Meist über die rechte Außenbahn kam Kaufungen gefährlich vor das FSK-Tor.

Nach ausgelassenen Gelegenheiten in der ersten Hälfte bekam der SVK nach dem Seitenwechsel die größte Chance zur Führung. Schink setzte sich erneut auf der rechten Seite durch und war nur durch ein Foul im Strafraum zu bremsen. Doch Björn Brodersen scheiterte an Keeper Frey. Der blieb auch Sieger, als Schink, Tim Henning, Brodersen und Waldemar Konstan in aussichtsreicher Position zum Abschluss kamen. Immer bekam Frey noch einen Fuß oder eine Hand an den Ball.

So kam es, wie es kommen musste, Vollmarshausen steckte nie auf, der eingewechselte Fabian Reitze brachte den Ball zu Ilhan Karahan und der traf zum 1:0 (85.). Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt. Doch kurze Zeit später war Frey doch geschlagen und die Partie endete 1:1.

SVK: Hertel - Martin Simanowski, Thoms (87. Caracciolo), Strutzke, Mannewitz - Schink - Germeroth (71. Euler), Brodersen, Reichhard - Henning, Horn (60. Konstan). FSK: Frey - Beer, Dawin, Wilhelm (75. I. Karahan), Alkin - Schäfer (65. Reitze), Körber, Werner, Ringsleben, Kasperzcyk (60. B. Karahan) - Penkalla. Schiedsrichter: R. Rieger (KSV Hessen) - Zuschauer: 180. Tore: 0:1 I. Karahan (85.), 1:1 Reichhard (88.). Gelb-Rot: Strutzke (85.).

Von Claudia Stehr

Auch interessant

Kommentare