M-Springen am Sonntag ist Höhepunkt des traditionellen Hallen-Reitturniers

Kaufungen hoch im Kurs

Startet in der schwersten Prüfung: Lucas Silber vom Gastgeber RFV Oberkaufungen. Foto: piz

KAUFUNGEN. Weiterhin hoch im Kurs steht die Teilnahme am Kaufunger Hallenreitturnier, das am Samstag und Sonntag stattfindet, bei Reiterinnen und Reitern. Das zeigt das Nennergebnis für die Traditionsveranstaltung des RFV Oberkaufungen. „Wir sind mit den über 400 Nennungen sehr zufrieden. Das zeigt, dass wir das richtige Konzept haben“, freut sich Ramona Stellflug, die Dressurwartin des Vereins. An beiden Tagen stehen insgesamt 15 Dressur- und Springprüfungen auf dem Programm.

Besonders gut fällt das Nennungsergebnis in den Springprüfungen aus. So wurden 49 Startplätze in der Stilspringprüfung der Klasse A am Samstag reserviert, die um 13.45 Uhr beginnt. Zum Tageshöhepunkt, dem L-Punktespringen ab 16.30 Uhr, sind 40 Aktive gemeldet, darunter Shari Zey.

Auch Hunde im Parcour

Der Turnierhöhepunkt an Sonntag findet nach dem Erfolgsrezept des letzten Jahres bereits ab 12.45 Uhr statt. Zu diesem M-Stilspringen sind 40 Meldungen eingegangen, unter anderem von Kai Schrammel, Daniela und Sarah Schwedes, Josefa Sommer. Auch Ferdinand Kähn, Lucas Silber und Julia Zahnwetzer vom gastgebenden RFV Oberkaufungen bestreiten die Konkurrenz.

Neu in diesem Jahr ist der Wettbewerb „Jump and Dog“ am Sonntag ab 14.30 Uhr. Zunächst überwindet der Reiter auf seinem Pferd einen Springparcours mit einer maximalen Hindernishöhe von 50 cm, danach überwindet der Läufer mit Hund einen Parcours. Die Bewertung beider Teilnehmer erfolgt durch Addition der Strafpunkte und Zeit. Sieger ist das Team mit den wenigsten Strafpunkten und der schnellsten Zeit. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. (piz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.