Reitturnier Frankenberg bietet Finale um Sparkassencup

+
Lokalmatadorin am Start: Kerstin Heuser (Frankenberg) auf ihrem sechsjährigen Wallach Cheeky White One. 

Frankenberg. Das vorletzte Turnier dieser Saison im heimischen Kreisreiterbund wird am Wochenende in der Illerstadt ausgetragen. 

Zwei Wochen vor dem Finale, der Nordhessenmeisterschaft in Korbach, freut sich der gastgebende Reit- und Fahrverein Frankenberg/Eder um den Vorsitzenden Meinhard Heck auf zwei Tage spannenden Pferdesport.

Im Angebot ist das Finale um den Sparkassencup, eine Springprüfung der Klasse M* mit Stechen, und die Gerhard-Freitag-Gedächtnisprüfung, eine Dressurprüfung auf St. Georg-Special-Niveau.

Zu den 21 ausgeschriebenen Prüfungen liegen dem Gastgeber bislang 450 Nennungen vor. Vor allem in der Dressur sind hochwertige Prüfungen dabei. Die höchste Prüfung im Springparcours des Samstag ist ab 15.45 Uhr eine Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse L.

Viel Spannung verspricht der Sonntag. Im Springparcours beginnt ab 14.15 Uhr das Finale um den Sparkassen-Cup. Höhepunkt im Dressurviereck ist um 14.30 Uhr die Gerhard-Freitag-Gedächtnisprüfung, das St. Georg-Special. (zmp)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.