Fragen und Antworten: Baunataler Sportschützen treten in der Max-Riegel-Halle an

Endlich ein Heimspiel

Vorfreude auf das Wochenende: Die Baunatalerinnen (von links) Tamara Gabriel, Marion Reiting und Janina Becker. Foto:  nh

Baunatal. Die fünfte und sechste Wettkampfrunde der Luftgewehr-Bundesliga findet am kommenden Wochenende statt – und die Sportschützen des SSV Baunatal genießen Heimrecht. Fragen und Antworten:

? Worauf dürfen sich die Zuschauer am Wochenende freuen?

!Neben dem gastgebenden SSV treten noch fünf weitere Teams an: SG Mengshausen, SV Wieckenberg, KKS Nordstemmen, SSG Kevelaer und SV Gölzau. Jede Mannschaft bestreitet zwei Wettkämpfe. Austragungsort ist die Max-Riegel-Halle an der Altenritter Straße in Baunatal. Am Samstag geht das Programm um 16 Uhr, am Sonntag um 10 Uhr los. Sechs andere Bundesliga-Klubs messen sich zur selben Zeit im niedersächsichen Osterode.

? Was erwartet die Baunataler?

!Die Nordhessen, bisher auf Tabellenplatz zehn mit 2:6 Punkten, sind am Samstag ab 19 Uhr gegen die punktgleiche SSG Kevelaer gefordert. Am Sonntag ab 13 Uhr wartet das Duell mit dem so furios gestarteten SV Gölzau. Die Sachsen-Anhaltiner gewannen bislang alle drei Wettkämpfe.

? Wie schnitt der SSV bislang ab?

!Für die VW-Städter ist es die erste Saison im Oberhaus. Bislang gab es drei Niederlagen für den Neuling. Demgegenüber steht ein überraschender Sieg gegen einen Favoriten auf einen Finalplatz: den TuS Hilgert.

? Was rechnen sich die Baunataler aus?

!Der SSV möchte die höher eingeschätzte Konkurrenz kräftig ärgern. Trainer Marvin Reiting baut dabei auf die lautstarke Unterstützung des Publikums. Der Eintritt ist frei.

? In welcher Besetzung tritt das Team an?

!Die Mannschaft ist vollzählig. So stehen Katie Maria Gleeson, Dennis Welsch, Tamara Gabriel, Marion Lehr, Janina Becker und Marion Reiting zur Verfügung. Wer letztlich zum Einsatz kommt, entscheidet der Trainer nach dem Abschlusstraining.

? Was ist mit dem Engländer Jack Harry Bale?

!Die Baunataler rechnen diesmal mit dem Einsatz des Briten. Am zweiten Wettkampfwochenende konnte er nicht dabei sein. Der Grund: Er hatte noch keinen neuen Ausweis erhalten. Der alte war ihm beim ersten Bundesliga-Wettkampfwochenende in Gelsenkirchen gestohlen worden. (zvk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.