Gundlach mit 288 Ringen erstmals vorn

Laudenbach. In sieben Altersklassen waren 63 Schützen und Schützinnen beim fünften Durchgang des Luftgewehr-Kreisauflageschießens dabei, konnten trotz vieler guter Ergebnisse die magische Grenze von 300 Ringen aber nicht knacken.

Auf den vorderen Rängen gab es nach der Addition der jeweiligen Ringzahl kaum Veränderungen. Eine der Ausnahmen war Monika Gundlach vom SV Großalmerode, die sich bei den A-Seniorinnen zum ersten Mal durchsetzte und mit ihren 288 Ringen für Furore sorgte.

Einmal mehr ihr Können stellten die Aktiven in der C- Seniorenklasse der Damen und Herren unter Beweis. Christa Baumann aus Großalmerode und Günter Uloth vom SV Roßbach schossen mit jeweils 298 Ringen nicht nur das beste Ergebnis in dieser Klasse, sondern schafften damit auch die Tagesbestmarke.

Klare Sache

Nur mit einem Ring weniger beherrschten Annemarie Wiedemeyer und Waldemar Semmelroth aus Kleinalmerode die Klasse der B-Senioren. Und auch im Feld der A-Senioren zeigte Harald Köhler aus Ziegenhagen sein Können und setzte sich mit 297 Zählern an die Spitze. Auch Otto Hoffmann aus Roßbach zeigte wieder seine Klasse und gewann mit 294 Ringen bei den D-Senioren.

Die Medaillen in der Mannschaftswertung machten die Vertretungen aus Roßbach, Kleinalmerode und Großalmerode unter sich aus. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.