Erste Schützen-Medaille

Natascha Hiltrop gewinnt Silber in Rio

+
Nur einen Zähler an Gold vorbei: Natascha Hiltrop holt mit Silber beim Luftgewehrschießen die erste Medaille für die deutschen Schützen. 

Die Silbermedaille für Natascha Hiltrop im Luftgewehr-Liegendschießen Mixed war gleichzeitig die erste Medaille für die deutschen Schützen bei den Paralympics unterhalb des Zuckerhuts.

Hiltrop lag mit 211,5 Punkten nur einen Zähler hinter der Slowakin Veronika Vadovicova. Ihr Vorsprung gegenüber der Bronzemedaillengewinnerin Jangho Lee (189,7 Punkte) aus Südkorea war jedoch deutlich. 

Nach dem letzten Schuss konnte es Hiltrop, die inkomplett querschnittsgelähmt ist, einfach noch nicht glauben. Sie habe nicht nachgedacht, sondern einfach so gut geschossen wie sie könne, sagte sie in einem ersten Statement. Über die Medaille war Hiltrop, die von ihrer Mutter Susanne begleitet wird, am meisten überrascht. 

Bundestrainer Rudi Krenn war nach dem Silber-Handstreich erst einmal ein Stein vom Herzen gefallen, denn zuvor waren alle Athleten im ersten Anlauf am vergangenen Donnerstag, darunter Hiltrop selbst und auch Manuela Schmermund, gescheitert. (hwx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.