Schießen: Melsunger SG überrascht gegen Meister

Neukirchen muss nach 0:5 absteigen

Schwalm-Eder. Der TuS Guxhagen beendete die Saison in der Oberliga Sportpistole mit einem 5:0- gegen den SV Motzfeld und festigte damit den vierten Platz.

Errungen wurde dieser dritten Saisonerfolg von Gerrit Bistauer (286:282 gegen Philip Heyer), Michael Engel (280:269 gegen Helmut Jäger), Mike Stockmann (279:272 gegen Marco Eiche), Axel Döring (275:267 gegen Madlene Grenzebach) und der Mannschaft im Teamvergleich (1120:1090 Ringe).

Keinen Stich bekam der KKSV Wabern im Abschlussmatch beim 0:5 gegen den SV Willingshain, bleibt der Oberliga aber als Tabellenvorletzter erhalten. Bis auf Marco Sandmüller (280:281 gegen Dirk Böhle) waren die Gastgeber (Jochen Köhler 272, Wladimir Faber 254 und Julia Schlechter 239) in ihren Duellen chancenlos, so dass auch der Teamvergleich klar (1045:1135) an die gäste ging.

Absteigen muss der SV Neukirchen nach dem 0:5 gegen Spitzenreiter Sontra. Dabei unterlag die Juniorin Maria Haas mit 261:266 gegen Jürgen Hartmann, den Olympiavierten von Los Angeles 1984. Auch Meike Brandner (251), Manfred Brandner (262) und Björn Bergmann (251) mussten sich klar geschlagen geben, so dass der Tabellenletzte den Teamvergleich mit 025:1087 Ringen verlor.

In der Oberliga Freie Pistole beendete die Melsunger SG (4.) die Saison mit einem überraschenden 755:747-Sieg gegen Meister Diana Obersuhl. Dieser fünfte Saisonerfolg wurde von Dieter Busch mit 254, Robert Flügge mit 254 und Jens Horchler mit 247 Ringen errungen. (zvk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.