1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Shari Zey vertritt Plock

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Starke Vorstellung: Shari Zey (Borken) blieb auf Skara im S*Springen fehlerfrei.  Foto: zmp
Starke Vorstellung: Shari Zey (Borken) blieb auf Skara im S*Springen fehlerfrei. Foto: zmp

Waldeck. Der Borkener Abo-Sieger Frank Plock war beim traditionellen Pfingstreitturnier des Reitervereins Waldeck an den beiden Auftakttagen nicht am Start, doch der erfolgreiche Reitersmann wurde durch seine Teamgefährtin Shari Zey glänzend vertreten.

Die 21-jährige Vize-Hessenmeisterin der jungen Reiter 2011 startete bisher für Niederzeuzheim und reitet seit dieser grünen Saison für den Plock-Stall. Das nationale Ausnahmetalent feierte bislang schon über 30 Siege im S-Springen und ist bereits für das Deutsche Mannschaftschampionat der Landesverbände in Braunschweig nominiert. Außerdem ist die Amazone im D-Kader und wesit 40000 Ranglistenpunkte auf.

In Waldeck gewann sie am Pfingstsonntag die Springprüfung der Klasse S* auf Skara fehlerfrei in 52,97 Sekunden. Mit ihrem westfälischen Schimmelwallach Cicero wurde sie auf Rang fünf platziert. Auf Lexus hatte Zey zuvor die erste Abteilung der Springprüfung der Klasse M* für sich entschieden. Im S*-Springen blieben acht Teilnehmer ohne Abwurf. Erfolgreichster heimischer Teilnehmer war der Residenzstädter Andre Braunsdorf auf Cellina, der fehlerfrei blieb, dessen Zeit allerdings für eine Spitzenplatzierung zu langsam war.

In der zweiten Abteilung der Springprüfung der Klasse M* durfte mit Carina Pöttner erneut eine heimische Teilnehmerin jubeln. Auf Camira gewann die Lehrerin fehlerfrei vor Shari Zey und der Badestädterin Mona Pech auf Ricardo vd Heffinck.

Einen heimischen Doppelerfolg gab es auch in einer weiteren Springprüfung der Klasse M*. Der Residenzstädter Christoph Rosenow siegte auf Aaron mit nur drei hundertstel Sekunden Vorsprung vor der Vöhlerin Astrid Göbeler auf Con Grande.

Pöttner auf Rang zwei

Gute Platzierungen gab es für die heimischen Teilnehmer in der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse L. In der ersten Abteilung belegte Carina Pöttner (St. Kilian) auf Pertina Rang zwei hinter Matthias Prior. Die Siegerschleife der zweiten Abteilung sicherte sich der Altmeister Wulfdietrich Rosenow (Bad Arolsen), der zudem in der zweiten Abteilung einer Springprüfung der Klasse L Zweiter wurde. Die Siegerschleife in der ersten Abteilung ging an den Sachesenhäuser Jörg Becker auf For Eternity.

Für die Dressurfreunde standen an den Auftakttagen zwei Dressurprüfungen der Klasse A auf dem Programm. In der schwierigsten A**-Prüfung wurde Stefanie Sinemus als beste heimische Teilnehmerin Dritte. Die A-Dressur mit einem Stern sicherte sich Nicole Süß aus Niederwaroldern.

An den beiden Auftakttagen standen auch viele Nachwuchsprüfungen auf dem Plan. Erfreulich für den Gastgeber die guten Platzierungen von Elena Fincke, Louisa Fiedler und Amelie Näser. Das Programm wurde am Pfingstsonntag durch eine Voltigiervorführung des Nachwuchses des RFV Waldecks aufgelockert. Elena Fincke und Dörte Schwalenstöcker waren für die Minis federführend. (zmp)

Auch interessant

Kommentare