Münden mit Moral zum Sieg

Katlenburg. Mit 25:23 (12:10) fuhr die TG Münden am Samstag in der Katlenburger Sporthalle bei der HSG Rhumetal die nächsten beiden Verbandsliga-Punkte ein. TG-Trainer Matthias Linke nach dem Spiel: „Das Spiel ist so verlaufen, wie wir das erwartet hatten. Rhumetal hatte schließlich nichts zu verlieren und hat sich energisch gegen die Niederlage gestemmt.“ Dementsprechend eng waren durchgehend die Zwischenstände: 6:7 (aus Ansetzungssicht/20. Minute), 12:12 (33.) oder 19:20 (51.). Erst danach setzten die Gäste sich - vorentscheidend - auf 24:20 ab (57.).

Stolz war der Coach darauf, dass sein Team sich selbst durch den 13:14-Rückstand (36.) nicht aus dem Tritt bringen ließ, sondern mit einem Zwischenspurt zum 17:15 (44.) antwortete.

„Unsere Moral hat gestimmt. Und es ist zu sehen, dass sowohl bei den Einzelnen als auch in der Mannschaft das Niveau ansteigt.“ Ausgenommen von dieser Beobachtung sei allerdings die „doch eher durchwachsene Torquote“. Hier warte auf die Übungsleiter-Crew noch Arbeit in den trainingseinheiten.

Unter dem Strich war´s linke zufrieden mit dem Resultat: „Wir haben die beiden Punkte, die wir haben wollten. Und das war´s.“

TG Münden: Görtler - Grambow 10/2, Brand 5, Rentsch 3, Wiegräfe 3, Backs 2, Michalke 2, Janotta, Kühn, Prinz. (eko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.