Fußball-Kreisliga A: Fünfter Sieg in Folge für den TSV

5:2 - Carlsdorf schüttelt Calden/Meimbr. II ab

Kampf um den Ball: Carlsdorfs Sinan Oelge und Caldens Maximilian Hartmann (rechts). Foto:  Hofmeister

hofgeismar/wolfhagen. Zwei Verfolger bleiben dran in der Fußball-Kreisliga A am Tabellenführer Obermeiser/Westuffeln. Der TSV Carlsdorf setzte sich im Verfolgerduell gegen Calden/M. II mit 5:2 durch. Riede siegte in Schöneberg mit 2:0. Weiter auf dem Vormarsch ist Schachten/B., in Espenau gab es einen 3:1-Sieg. Mit dem gleichen Ergebnis gewann Wettesingen/B./O. II das Kellerderby gegen Balhorn II. Den höchsten Tagessieg verbuchte Deisel mit einem 5:0 gegen Fürstenwald.

TSV Carlsdorf - SG Calden/Meimbressen II 5:2 (1:0). So deutlich wie es das Ergebnis vermuten lässt war die Gruppenligareserve auf dem Waldsportplatz in Carlsdorf nicht unterlegen, der TSV machte einfach mehr aus seinen Möglichkeiten und konterte sehr geschickt gegen die offensiv eingestellten Mackewitz-Schützlinge. Die knappe Pausenführung konnte Silko Krahl (40.) nach einer Neth-Flanke erzielen. Zwei Minuten nach Wiederbeginn fälschte Ortega-Moreno einen Neth-Schuss zum 2:0 ab. Sascha Hellwig erhöhte per Kopfball auf 3:0 (58.). Fünf Minuten später das 4:0 durch Fabian Klinter, nach Vorarbeit von Fuchs und Eckhardt. Den fünften TSV-Treffer erzielte erneut Hellwig nach Vorlage von Fabrice Neth. Für die SG-Reserve traf Maximilian Hartmann zweimal zum 4:1 (65.) und 5:2 (87., FE.). Thiele (TSV) parierte einen Strafstoß von Kranitz (67.).

TSV Schöneberg - SV Riede 0:2 (0:1). Das Schlusslicht erzwang eine ausgeglichene Partie gegen den Favoriten. Nach dem 1:0 (30.) von Stefan Lambrecht gab es viel Geplänkel im Mittelfeld. Zehn Minuten vor dem Ende vergab Florian Pötzsch die Top-Chance für die Klinter-Schützlinge zum 1:1. Riede konterte und machte durch Davorin Kranz (86.) den Sack zu.

SV Espenau - SG Schachten/Burguffeln 1:3 (0:0). Fast eine Stunde neutralisierten sich beide Teams. Das 1:0 (57.) des SV durch Alexander Klindworth war der Weckruf für den Aufsteiger. Sebastian Schröder (63.) glich aus. Mit gütiger Mithilfe des Espenauer Keepers Marvin Schmitt gelang Alban Sulowski das 1:2 (69.). Auch den 1:3-Endstand markierte Sulowski in der 73. Minute.

TSV Deisel - TSV Fürstenwald 5:0 (3:0). Die schnelle 2:0-Führung durch einen Doppelschlag von Marco Stübener brachte den Platzherren die nötige Sicherheit in ihrem offensiv ausgerichteten Spiel. Michel Stübener erzielte den 3:0-Pausenstand. Nach einem Lattentreffer von Christian Goihl staubte Marco Stübener den Abpraller zum 4:0 ab. Einen Flankenball von Steffen Heere verwertete Michel Stübener zum 5:0. Fürstenwald gelang einfach nichts, selbst mit einem Strafstoß scheiterten sie an Deisels Keeper Meimbresse.

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II - SV Balhorn II 3:1 (2:1). Sebastian Dippel war der Matchwinner für die Vereinigten, die auch in dieser Höhe verdient gewannen. Dippel (17., 35. und 74.) erzielte alle drei Tore für die SG-Reserve. Rene Reitze verkürzte kurz vor der Pause auf 1:2 (45.) per Foulelfmeter. Dadurch beflügelt versuchten die Distelberger zu Beginn der zweiten Halbzeit Druck aufzubauen. Es blieb beim Versuch, die bessere Mannschaft war das Wiegand-Team, dem es damit gelungen ist die Abstiegsplätze zu verlassen und an der SV-Reserve vorbeizuziehen. (zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.