Niederelsunger in Hessisch Lichtenau erfolgreich

Doppelsiege des TSV beim Crosscup

Hess. Lichtenau. Beim Auftakt vom wiederbelebten Crosscup Nordhessen in Hess. Lichtenau zeigte der TSV Niederelsungen nur einen Tag nach der Siegerehrung vom Volkslauf Nordhessencup einmal mehr seine Mannschaftsstärke.

Den ersten von vier Cup-Läufen beendeten die jüngsten Talente mit zwei Doppelsiegen über 1000 Meter. Lena Schwarz und Nele Winning in der W 9 sowie Tom Wagner und Julien Deuermeier in der M 10 waren im Werra-Meißner-Kreis nicht zu besiegen.

Auch über die 2500 Meter-Strecke machten die Schützlinge von Trainer Günter Hartmann zwei Doppelsiege perfekt. Mit 9:40 und 9:51 Minuten liefen Noah Heinemann und Mattis Hüppe sogar die schnellsten Zeiten des gesamten Schülerfeldes und hängten den Lichtenauer Lokalmatador Louis Hartwig (9:54) ab. Die U 18-Jugendlichen Marie Gautier (11:34) und Friederike Hüppe (12:13) kamen im Gelände besser zurecht als die Konkurrentinnen der LG Kaufungen und SSC Bad Sooden-Allendorf.

Vor zwei Jahren an gleicher Stätte war Tanja Nehme (Bad Emstal/PSV GW Kassel) schon die schnellste Seniorin und auch diesmal lag die Seniorin auf dem Wiesenrundkurs über 4000 Meter am Siegershäuser Berg in 19:06 Minuten wieder vorne. Auch Achim Schaake (TSV Ippinghausen; 17:20) hatte damals den Lauf der Senioren M 50 aufwärts klar gewonnen. Diesmal musste Schaake seinen früheren Teamkollegen Michael Fiess (LAG Wesertal) den Vortritt lassen. Die Tagesbestzeit über 4000 Meter erzielte René Persch (TSV Niederelsungen in 16:40 Minuten (zxb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.