Fußball-Kreisliga B: Gegner Altenhasungen/O./I. II punktgleich

Ehlen verliert 1:2

Gerangel um den Ball: Ehlens Lukas Reimold (rechts) und Altenhasungens Michael Hann. Foto:  Michl/nh

Hofgeismar/Wolfhagen. Dämpfer für den in der Fußball-Kreisliga B zuletzt auftrumpfenden SV Ehlen. Die Blau-Weißen mussten sich im Kellerduell gegen die SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha II mit 1:2 geschlagen geben. Damit blieben die Erpetaler zwar auf dem Relegationsplatz, schlossen aber nach Punkten zu den direkt vor ihnen postierten Habichtswäldern auf. Schlusslicht bleibt Immenhausen III, die TSV zog bei der FSG Weidelsburg II mit 0:1 den Kürzeren.

Im oberen Tabellendrittel nutzte die SG Hombressen/Udenhausen II die Gunst der Stunde. Der Tabellenzweite aus dem Reinhardswald wies den Mitverfolger TSV Zierenberg II mit 6:1 in die Schranken und liegt jetzt nur noch einen Zähler hinter Spitzenreiter SG Reinhardshagen II (spielfrei).

Ehlen - Altenhasungen/Oelshausen/Istha II 1:2 (0:1). Die Hausherren setzten bis zur Pausenerfrischung überwiegend die Akzente, hätten den Chancen nach bis dahin schon die Weichen für einen Dreier stellen können. Ein enttäuschter SV-Verantwortlicher Oliver Krug: „Wir hätten gegen die Erpetaler, die sich mit einigen Spielern ihrer Kreisoberliga-Elf verstärkt hatten, den Chancen nach bis zur Halbzeit alles klar machen können.“

In der Tat: Ehlen versemmelte mehrere hochkarätige Möglichkeiten. Besser machten es die Gäste durch den früheren Ehlener Jugendspieler Ali Harb (41.), der seine Farben in Führung brachte. Ehlen schöpfte neue Hoffnung, als Sebastian Kilb (55.) den Ausgleich erzielte. Elf Minuten später gingen die Erpetaler durch Alpay Seferinoglu (66.) erneut in Führung. Diesen Vorsprung schaukelten die Gäste trotz Unterzahl, zwei von ihnen sahen die Ampelkarte (76., 81.), über die Zeit.

Hombressen/Udenhausen II - Zierenberg II 6:1 (5:0). Die Vereinigten legten eine tadellose erste Halbzeit hin, in der sie dem Tabellenfünften nicht den Hauch einer Chance ließen. Die ersten beiden Treffer erzielte Benjamin Ross (3., 14.). Dann folgte ein Doppelpack von Bastian Jenzowski (18., 27.), eine Vorlage leistete Ross. Ebenso wie beim 5:0 (34.) von Lukas Hecker. Hecker markierte den dritten Doppelpack der Reinhardswälder mit dem 6:0 in der 57. Minute. Kurz darauf der Ehrentreffer durch Rene Lotzgeselle (61.).

Weidelsburg II - Immenhausen III 1:0 (0:0). In der ersten Halbzeit eine ganz schwache Partie. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel. Gegen einen immer mehr abbauenden Gegner nahmen die Weidelsburger klar das Heft in die Hand und hätten mehr als das Tor von Sascha Cellarius (54.) machen können.

Hofgeismar - Elbetal II 2:1 (1:1). Den Auftakt der Partie verschliefen die Platzherren und kassierten nach fünf Minuten schon das 0:1 durch Dennis Andraschko. Doch nur weitere fünf Minuten darauf gelang Jens Brand das 1:1 und nun wurde das Spiel der TSG druckvoller. Allerdings agierte Hofgeismar vor dem Tor der SG-Reserve lange zu umständlich. Erst in der 85. Minute erlöste Krisztof Zawadski mit dem Tor zum 2:1 die Ex-Kreisstädter.

In einem Nachholspiel siegte die TSG Hofgeismar bei der FSG Weidelsburg II nach Toren von Dawid Robert Kalnuki (60.) und Wolfram Tunk (70.) mit 2:0 (0:0). (nh/zyh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.