Handball-Bezirksoberliga: Im Kreisduell gewinnt Reinhardswald gegen Zierenberg

Erster Sieg für die HSG

Auch Fabian Albrecht gelang ein Treffer für seine Farben gegen Zierenberg. Foto: Hofmeister

Trendelburg. Ihren ersten sieg in dieser Saison feiert jetzt die HSG Reinhardswald.

Reinhardswald - Zierenberg 30:23 (14:10). Durch eine starke 6:0 Abwehr und einen gut aufgelegten Christian Twele im Tor feierte die HSG Reinhardswald einen verdienten 30:23-Heimerfolg über den HSC Zierenberg.

Die Gastgeber starteten sehr konzentriert. Beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab und spielten aus einer stabilen Deckung heraus. Gegenüber dem letzten Spiel zeigten sich die Gastgeber in Abwehr und Angriff deutlich verbessert und nutzten zumeist ihre Möglichkeiten.

Über 2:2, 5:5 und 9:9 war das Spiel zunächst sehr ausgeglichen, ehe sich die Gastgeber auf 14:9 absetzten.

Abwehr ins Laufen gebracht

Auch in der zweiten Halbzeit spielten die Reinhardswälder weiter geduldig im Angriff und brachten die Zierenberger Abwehr ins Laufen. Beim Stand von 24:20 versuchten die Gäste das Spiel noch mit einer doppelten Manndeckung noch zu drehen, was aber nichts einbrachte, so dass die HSG noch auf 30:23 davonzog.

Reinhardswald: Twele, Haupt - Brandau, Schmitt (8), Steffens (5), H. Albrecht (8), F. Albrecht (1), Man. Simon (2), Kwiatkowski (3), Vetterlein, Hellwig, Domes, Reuse (3). (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.